Pancakes


Rezept speichern  Speichern

perfekte amerikanische Pancakes

Durchschnittliche Bewertung: 4.44
 (1.141 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 10.04.2004 1056 kcal



Zutaten

für
200 g Mehl
1 TL Backpulver
1 großes Ei(er)
1 Tüte/n Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
Milch nach Bedarf
Butter für die Pfanne

Nährwerte pro Portion

kcal
1056
Eiweiß
31,20 g
Fett
31,60 g
Kohlenhydr.
158,19 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Das Ei trennen. Mehl, Backpulver, Eigelb, Zucker und Salz mit dem elektrischen Mixer verrühren und soviel Milch schlückchenweise dazugeben, bis eine cremige Masse entsteht. Ausgiebig mixen. Eiweiß steif schlagen und unter die Masse heben.

Butter in die Pfanne geben und bei mittlerer bis stärkerer Hitze ca. 8 cm große Pancakes in 2 - 3 Minuten pro Seite goldbraun braten.

Heiße Pancakes mit Butter und Ahornsirup servieren.

Extratipp: Kanarischer Miel de Palma schmeckt dazu besonders gut, also unbedingt aus dem nächsten Teneriffa-Urlaub mitbringen!



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

katha_haubold2004

Wie viele Pancakes ergibt die eine Portion in etwa? :)

07.05.2021 21:16
Antworten
Kochatty

Hallo, Das Rezept ist Klasse! Tatsächlich habe ich die Menge an Milch perfekt abgeschätzt. Die Pancakes waren fluffig und cremig zugleich. Die kommen definitiv öfters auf den Frühstückstisch! LG Atty :)

02.05.2021 22:36
Antworten
Emma_lernt_kochen

Für meinen Geschmack zu wenig zucker. Hab noch ca. 4 Esslöffel Zucker reingemixt. Hat dann echt gut geschmeckt

28.03.2021 09:11
Antworten
daniela_baram

Dieses Pancakes schmecken einfach super!

26.02.2021 07:39
Antworten
Monika

Die Milchmenge war mir auch zu gering, habe mich auch rangetastet, bis ich einen pastösen Teig hatte. Nach Zugabe des Eischnees wurde er noch etwas weicher. So war er perfekt, so dass ich ihn mit einem Esslöffel portionieren konnte. Was mir sehr gut gefallen hat, ist, das der Teig ziemlich schnell gebacken ist und man den Pancake sehr gut umdrehen konnte, ohne das dann Teig rumgespritzt ist. Wir haben nur den Vanillezucker reingetan, was uns genügt hat, da er dann entweder mit Ahornsirup oder Nutella gegessen wurde.

14.02.2021 08:28
Antworten
melle01

Das Rezept ist absolut top. Ich hab mich gefühlt als wäre ich wieder in den USA. Dankeschön. Bloß gut das ich den originalen Sirup habe!!!

13.07.2004 12:56
Antworten
Semmel21

Woher kriegt man den originalen sirup? Habe mir einfach ahorn sirup gekauft aber ob das so richtig ist?

18.05.2015 13:57
Antworten
Candice-Darlene

Am besten kaufst du den Online und original amdrikanisch. ich bin Amerikanerin und muss leider sagen, dass die Syrupflaschen die man in Deutschland bekommt ganz ganz anders schmecken...

23.08.2015 11:00
Antworten
Mikeax

das liegt daran das marken wie Aunt Jemima kein reiner Syrup ist. In Deutschland wird hauptsächlich 100% Grade A Canadian Syrup verkauft.

10.05.2018 08:57
Antworten
Liza-richtet-an

Es liegt eher daran das Aunt Jemima kein Ahorn Sirup sein soll. Ich hab noch eine sehr alte Flasche zu Hause da steht groß vorne ‘Natural Butter Flavor’. Die amerikanische Variante war nie mit ahornsirup

03.01.2019 08:24
Antworten