Speckies


Rezept speichern  Speichern

Hähnchenfiletspitzen mit Speck umwickelt

Durchschnittliche Bewertung: 4.3
 (18 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 17.08.2011 454 kcal



Zutaten

für
600 g Hähnchenfilet(s), Spitzen
300 g Frühstücksspeck, in Scheiben
2 dl Weißwein
1 dl Sahne
Salz
Paprikapulver, edelsüß
Pfeffer, schwarz, aus der Mühle

Nährwerte pro Portion

kcal
454
Eiweiß
48,03 g
Fett
24,93 g
Kohlenhydr.
2,15 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Filetspitzen nicht zu sparsam mit Paprikapulver würzen, danach spiralförmig mit den Speckstreifen umwickeln. Fixieren nicht nötig.

Die Filetspitzen mit den Speckenden nach unten anbraten, wenden, die andere Seite anbraten. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und salzen. Den Bratfond mit dem Weißwein ablöschen. Die Sahne beifügen und mit Salz und Paprikapulver abschmecken. Das Fleisch wieder in die Pfanne geben und bei niedriger Temperatur ca. 20 min. ziehen lassen. Vor dem Servieren großzügig mit schwarzem Pfeffer bestreuen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

AceMes68

Super Rezept. Wenn Kinder mitessen, einfach etwas weniger Wein oder doppelt soviel Sahne, super danke

18.04.2020 15:56
Antworten
ClaireCookie

Meinem Besuch und mir hat es super geschmeckt :) Zubereitung war sehr einfach, wir haben noch eine Paprika mit rein gemacht, das war auch sehr lecker 😋 Es gab 7-8 von 10 Punkten 😄

11.04.2020 21:24
Antworten
Julinika

Die Speckies haben wirklich toll geschmeckt! Sogar mein Mann, der sonst von Hähnchen nicht so begeistert ist, hat ordentlich zugelangt. Ich habe noch etwas Tomatenmark zur Bindung in die Soße gerührt. Dazu gab es Farfalle. Vielen Dank für das leckere Rezept!

04.12.2018 16:58
Antworten
Clawio

Tiptop 😋

18.02.2018 12:59
Antworten
streifenhoernchen

Wir hatten Knutschis als Beilage, hat sehr gut zusammengepasst!!! http://www.chefkoch.de/rezepte/748261177339783/Knutschis-mit-Sahnesosse.html

24.11.2012 20:26
Antworten
paddy17

Sehr simpel, und ein tolles Ergebnis! Beim ersten mal hab ich es genau nach Rezept gemacht, nur hab ich noch ein wenig scharfer paprika dazugegeben weil ich nur so wenig von der süßen hatte war aber kaum zu schmecken, heute da mir der speck und auch die süße paprika ausgegangen ist hab ich nur scharfe paprika und geflügel würzmischung gegeben wodurch alles ein wenig würziger wird, statt speck hab ich italienischen luftgetrockneten schinken ( vom Aldi (; ) genommen was dem ganzen eine mediterane note gibt, und ich hätte nie gedacht dass weißwein und sahne sogut zu einander passen können! Achja und ich hab festgestellt dass es besser zu nudeln als zu reiß passt, jemand da noch bessere Vorschläge was man dazu am besten serviert? Und vllt kann mir auch jemand erklären welcher weißwein sich am besten zum kochen eignet, oder ob das überhaupt einen unterschied macht..? Echt ein gutes Rezept das mein Leben begleiten wird :P Danke! Gruß, Paddy PS: ich hab dann auch gleich mal Bilder hochgeladen mit dem luftgetrockneten Schinken (;

19.10.2011 16:06
Antworten
Gi_gi

Hi Paddy Danke für die tolle Bewertung und die Bilder! Ich verwende immer einen trockenen Weisswein zum kochen, der ist ziemlich neutral. Der luftgetrocknete Schinken ist eine kalorienfreundlichere Variante, die auszuprobieren ist, danke für den Vorschlag! Ich habe Die Speckies übrigens auch schon zu Kartoffelpuree serviert. Es braucht halt einfach mehr Sauce ;) Lieber Gruss, Gina

26.10.2011 11:30
Antworten
sasse

Sehr lecker! Bei uns gab es auch die doppelte Saucenmenge, nächstes Mal werde ich die Sauce noch etwas andicken. LG sasse

13.10.2011 14:29
Antworten
dorie86

Hallo Gi_gi, danke für dieses tolle Rezept! Habe es heute abend gekocht und es hat einfach super geschmeckt. Ich habe normale Hähnchenbrustfilets genommen, weil ich keine solche Spitzen gefunden habe. Die waren zwar größer als die auf deinem Foto, hat aber trotzdem super geklappt und das Fleisch war nach den 20 Minuten in der Sauce schön zart. Da wir Saucenliebhaber sind, habe ich gleich die doppelte Menge gemacht. War trotzdem nicht zu viel und nächstes Mal werde ich sogar noch ein bisschen mehr machen. Ich habe die Sauce noch zusätzlich mit etwas Brühe und Tomatenmark abgeschmeckt. Den Pfeffer zum Schluss hab ich dann total vergessen, war aber trotzdem ein Gedicht. Fotos lade ich gleich hoch. Lg dorie

26.09.2011 20:08
Antworten
Gi_gi

Hallo dorie Erst mal danke für die super-Bewertung! Ich habe auch schon ganze Hähnchenbrüste genommen und sie einfach läglich in 3 Teile geteilt. So werden sie schön saftig. Meine Männer sind nähmlich der Meinung, Hähnchenbrust kann man nicht essen. Die ist zu trocken. Aber die habe ich ganz schön eines Besseren belehrt ;) Liebe Grüsse, Gina

07.10.2011 15:01
Antworten