Schupfnudel-Sauerkraut-Käseauflauf


Rezept speichern  Speichern

Schupfnudel mit Sauerkraut und Käse überbacken

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 17.08.2011 971 kcal



Zutaten

für
750 g Kartoffel(n), mehlig kochend
200 g Mehl
2 Ei(er)
2 TL Salz
2 Prisen Muskat
2 EL Butterschmalz, zum Ausbacken
1 gr. Dose/n Sauerkraut
200 g Käse, geriebener Gouda
100 g Bergkäse
1 Spritzer Weißwein, trocken
10 Wacholderbeere(n)
5 Gewürznelke(n)
1 Lorbeerblatt

Nährwerte pro Portion

kcal
971
Eiweiß
42,48 g
Fett
49,12 g
Kohlenhydr.
85,68 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Für die Schupfnudeln die Kartoffeln kochen, pellen und abkühlen lassen. Die kalten Kartoffeln stampfen und mit den Eiern, Salz, Muskat und Mehl verrühren. Das Mehl nach und nach zugeben, bis der Teig nicht mehr klebt. Manchmal braucht man auch etwas mehr als 200 g Mehl, bis der Teig nicht mehr klebt.
Mit bemehlten Händen Schupfnudeln formen und ca. 4- 5 Minuten in kochendes Salzwasser geben. Das Wasser nach dem Hinzugeben der Schupfnudeln nicht mehr kochen lassen, sondern kurz vor dem Siedepunkt ziehen lassen. Nach der angegebenen Zeit die Schupfnudeln ausschöpfen und abkühlen lassen.
Dann bei kleiner Hitze im Butterschmalz von allen Seiten goldgelb anbraten und wenn gewünscht, nach Geschmack leicht salzen.

Das Sauerkraut in einen Topf geben und Wasser zugeben, bis es bedeckt ist. Die Gewürznelken, Wacholderbeeren und das Lorbeerblatt hinzugeben.Ebenfalls einen Schuss Weißwein. Ca. 10 Minuten köcheln lassen. Die Gewürze aus dem Sauerkraut entfernen.

Das Sauerkraut mit den Schupfnudeln und dem Gouda in eine Auflaufform geben und gut durchmengen. Den Bergkäse drüber raspeln und das Ganze bei 180 Grad Ober- und Unterhitze für ca. 25 - 30 Minuten in den Backofen. Sollte das Ganze zu braun werden, mit Alufolie abdecken.

Dazu passt ein guter "Gespritzter" (Apfelwein mit einem Schuss Mineralwasser), oder auch ein kühles Bier.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Archeheike

Hallo, das war ein leckeres deftiges Essen. Auf den Auflauf bin ich aufgrund von Resteverarbeitung gekommen. Es hat sehr gut geschmeckt. VG Heike

30.10.2020 13:09
Antworten
Superpeppi

Danke :-)

08.12.2016 18:40
Antworten
lauree

Dieser Auflauf ist mega lecker!! Vielen Dank für das tolle Rezept

23.11.2016 13:56
Antworten
Juulee

Dieser herzhafte Auflauf hat uns bestens geschmeckt. Gut dein Hinweis, die Schupfnudeln noch etwas zu salzen. Die Kombination mit den beiden Käsesorten passt sehr gut zusammen. Ich habe den Auflauf auf der 2. Schiene von unten gebacken - so wurde er nicht zu schnell braun oder dunkel, sondern goldgelb. Zudem habe ich noch einige Butterflöckchen obendrauf gegeben. Ein Foto kommt auch. LG Juulee

08.12.2013 13:59
Antworten