Blitz No-Knead-Bread mit rotem Pesto und Schafskäse

Blitz No-Knead-Bread mit rotem Pesto und Schafskäse

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 17.08.2011



Zutaten

für
425 Weizenmehl, Typ 405, oder 125 g dunkles Roggenmehl und 300g Weizenmehl Typ 405
2 TL Salz
2 TL Trockenhefe
1 EL Weißweinessig
200 ml Bier, helles, evtl. mehr falls der Teig zu trocken ist
Pesto, rot
100 g Feta-Käse
1 Handvoll Kürbiskerne
1 Handvoll Sonnenblumenkerne
1 Handvoll Walnüsse, gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 5 Minuten
Mehl, Hefe, Salz und die Kerne vermischen. Bier und Essig mischen und dazugeben. Mit einem Holzlöffel verrühren, so dass ein matschiger Teigklumpen entsteht und kein Mehl mehr zu sehen ist. Evtl. ist mehr Flüssigkeit nötig. Langes Kneten des Teigs ist hier nicht nötig. Den Teig ca. 2 Std an einem warmen Ort gehen lassen. Er wird kaum größer.

Einen gusseisernen Topf mit Deckel im Ofen auf 250°C vorheizen.

Den Feta in kleine Würfel schneiden. Den Teig auf ein bemehltes Brett legen (Achtung, der Teig ist sehr matschig) und leicht zu einem Rechteck drücken. Den Feta darauf verteilen und das Brot falten, links, rechts, oben,unten. Den Teig wieder leicht zum Rechteck legen, dünn mit rotem Pesto bestreichen und wieder falten. Den Vorgang 3 mal wiederholen. Den Laib rund formen. Den gusseisernen Topf mit einem Backpapier auslegen, den Teigklumpen hinein geben und den Deckel wieder auf den Topf legen.
Das Brot bei 250°C 30 min backen, den Deckel vom Topf nehmen und das Brot bei 220°C weitere 20 min backen.
Das Brot abkühlen lassen.

Das Brot ist durch das Pesto und den Feta recht klitschig, schmeckt aber hervorragend pur oder auch mit einem Fetadip.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

chulia83

Mit dem Verdoppeln hab ich noch nicht probiert...die Backzeit ist ja dann auch ne Andere...würde dann eher 2 Brote ansetzen.. Lg Chuli

13.09.2011 16:35
Antworten
aivar

Hallo klingt echt gut, kann man die Mengen auch verdoppeln? Danke für die Antwort.LG

13.09.2011 15:41
Antworten