Apfelkuchen mit Schuss aus dem Glas


Rezept speichern  Speichern

leicht und lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.57
 (26 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 15.08.2011



Zutaten

für
180 g Butter, geschmolzen
3 Ei(er)
180 g Zucker
1 EL Calvados, Rum oder Zitronensaft
200 g Mehl
1 TL, gestr. Backpulver
3 m.-große Äpfel
1 Pck. Vanillinzucker, oder 2 TL selbstgemachter Vanillezucker
1 EL Puderzucker
2 EL, gestr. Mandelblättchen
Öl, für die Gläser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Zuerst die Gläser sorgfältig mit Öl ausreiben, ich mach das immer mit Küchenkrepp. Den Backofen auf 175° C oder 160° C Umluft aufheizen.

Die Eier mit dem Zucker und dem Calvados schaumig rühren. Die Butter in der Mikrowelle schmelzen lassen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und auf die Eimasse sieben. Die flüssige etwas abgekühlte Butter unter den Teig rühren.

Die Äpfel schälen und vierteln. Das Kerngehäuse herausschneiden und die Viertel in feine Scheiben schneiden mit dem Vanillezucker mischen.

Zuerst 1 Löffel Teig in die Gläser, dann schichtweise Äpfel und Teig in die Gläser schichten, die Gläser nur zu 2/3 befüllen. Kuchen auf dem mittleren Rost ca. 20 Minuten backen.
Inzwischen die Mandelblättchen mit dem Puderzucker mischen, dann auf die Teigoberfläche verteilen und weitere 15-20 Minuten backen.

Gläser aus dem Ofen nehmen und sofort mit dem Twist off Verschluss schließen. Die Kuchen halten sich mindestens 2 Wochen gekühlt.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Superkoch-kathimaus

Hallo zusammen, kann man die Schale der Äpfel auch dran lassen oder wird dann die Konsistenz oder gaf Haltbarkeit negativ beeinflusst? Ich frage weil ich die Äpfel aus meinem Garten verwenden würde, da sind ja enorme vitamine drin, die möchte ich nicht einfach wegschmeißen... Danke und LG Kathi

05.10.2021 03:27
Antworten
ChristianeLueer

Hallo, habe es mittlerweile mit Äpfeln und Erdbeeren ausprobiert und beides ist total klasse. Als kleines Dessert nach dem Essen, oder meinem Mann mit auf Montage gegeben. Echt super. Danke für die tolle Idee. Gruß Christiane

07.06.2020 16:59
Antworten
Hobbykochen

Hallo Christine, das freut mich sehr, dass Du das Rezept so schön einsetzt, das mit den Erdbeeren werde ich auch jetzt noch in der Zeit ausprobieren. Ich finde Kuchen im Glas immer schön im Vorrat zu haben auch mal als Mitbringsel, aber auch mein Mann fand das toll, sowas mal mit ins Büro zu nehmen. Bedanke mich für die sehr schöne Bewertung und Deinen netten und hilfreichen Kommentar, dass es auch mit Erdbeeren möglich ist! Grüße Birgit

07.06.2020 17:10
Antworten
Hobbykochen

Hallo Waltraud, wie im Rezept beschreiben kommen die Gläser in den vorgeheizten Backofen. Du kannst natürlich nur hitzebeständige Gläser nehmen, die platzen nicht! Gutes Gelingen und Liebe Grüße Hobbykochen

02.06.2019 12:51
Antworten
waltraud563

Hallo, der Kuchen bzw. das Rezept hört sich sehr gut an. Muss man den Backofen vorheitzen oder stellt man die Gläser in den kalten Ofen? Ich habe noch nie in Gläsern gebacken und deshalb ein bißen Angst, dass die Gläser platzen. LG waltraud

31.05.2019 10:27
Antworten
Schnatti90

Hallo, habe das Rezept nachgebacken und der Kuchen schmeckt seeeehr lecker!! Er lässt sich leider nur, trotz gutem einölen, nicht aus dem Glas lösen ;( Das nächste Mal werd ich mal mit Butter und Mehl einfetten... Danke für das Rezept! Grüße, Schnatti90

09.12.2012 19:55
Antworten
Hobbykochen

Hallo Schnatti90, erst einmal dankeschön für Deine chöne Bewertung und Deinen Kommentar. Tut mir leid, dass da Rauslösen ein Problem war, ich nehme immer die Sturzgläser und fahre mit einem Messer zwischen Kuehnund Glas und dann läßt sich der Kuchen wunderbar aus dem Gls stürzen. Vielleicht doch nicht genug geölt oder mach beim nächsten mal einfach mit geriebenen Mandeln eine Schicht statt Mehl gibt noch eine nette Note. Danke nochmals und weiter gutes Gelingen! LG Hobbykochen

09.12.2012 20:37
Antworten
Schnatti90

Hallo, Gern geschehen ;) Das mit den geriebenen Mandeln ist eine supergute Idee!! Das werd ich gleich nächste Woche ausprobieren! Vielen Dank und schönen Abend noch LG, Schnatti90

09.12.2012 22:05
Antworten
hardyr

Danke für die Idee. Ich will`s mal nachmachen. Wie groß sind die Gläser und wieviele kann man mit der angegebenen Menge backen?

06.12.2012 01:08
Antworten
Hobbykochen

hallo hardyr, danke für Deine Interesse.wie Du schon auf dem Fotos sehen kannst sind es 8 Gläser der Inhalt ist 150 ml Sturzgläser, die handelsüblichen. Gutes Gelingen ! LG Hobbykochen

09.12.2012 20:01
Antworten