Heidelbeer-Rahmschnitten


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

sommerlicher Blechkuchen, schnell und einfach gemacht

Durchschnittliche Bewertung: 4.59
 (37 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 15.08.2011 4542 kcal



Zutaten

für
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
6 Ei(er)
200 g Schlagsahne
200 g Sauerrahm
300 g Mehl
150 g Haselnüsse, gerieben
1 Pck. Backpulver
400 g Heidelbeeren, frisch oder TK
etwas Puderzucker, zum Bestäuben

Nährwerte pro Portion

kcal
4542
Eiweiß
113,49 g
Fett
236,10 g
Kohlenhydr.
482,55 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Zucker, Vanillezucker und Eier dickschaumig aufschlagen - mindestens 10-15 Minuten!
Danach die flüssige Schlagsahne unter weiterem Schlagen langsam einfließen lassen.
Mehl, Nüsse und Backpulver miteinander vermischen und zusammen mit dem Sauerrahm zugeben. Vorsichtig unterheben.
Ein Backblech (Fettpfanne) befetten, den Teig darauf geben und glatt streichen.
Danach die Heidelbeeren gleichmäßig darauf verteilen.
Im vorgeheizten Backrohr bei 180 Grad ca. 30 Minuten backen.

Ausgekühlt mit etwas Puderzucker bestäuben und evtl. mit geschlagener Sahne servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Reika24

Meine Familie und Kunden lieben diesen Kuchen. Danke für das Rezept.

10.08.2022 15:58
Antworten
weberling

Super lecker und schnell fertig! Da ich keine Sahne hatte, habe ich Buttermilch genommen, hat genauso gepasst. 5 Sterne vergeben!

07.08.2022 15:17
Antworten
Blutorange

Sehr lecker und schnell gemacht. Topp!

27.07.2022 20:12
Antworten
Maria_kocht_

Hallo, würde den Kuchen gerne ausprobieren. Schmeckt er am 2. Tag auch noch gut? Habe nicht so viel Zeit und würde ihn gerne am Vortag machen. Freu mich über eine Antwort.

09.07.2022 17:51
Antworten
kleinehobbits

Hallo, Das Rezept so einfach wie genial. Halbe Menge in einer quadratischen Springform. Obenauf etwas braunen Zucker vor dem Backen ergibt eine leichte Karamellkruste. So saftig, locker und einfach gut. Klare Backempfehlung! Grüße kleinehobbits

01.02.2022 16:28
Antworten
ckonni

Saftig und sehr lecker - perfekt :) Ich habe gestern den Kuchen mit TK-Johannisbeeren und -Stachelbeeren gemacht, um Platz in der Truhe zu schaffen, die Beeren habe ich unter den Teig gerührt. Der Teig ist für alle Beerensorten wunderbar geeignet. Heute, durchgezogen, schmeckt er vielleicht sogar noch einen Tick besser als gestern... Ach so, und ich hatte nur 4 Eier da, der Kuchen ist trotzdem wunderbar geworden. Vielen Dank für das Rezept! ckonni

31.05.2014 13:18
Antworten
gartenbeere

Einfach zu machen und dann noch sooooo lecker! Das verdient fünf Sterne! Auch meine Kinder waren begeistert - und das kommt nicht so häufig vor. Liebe Grüsse gartenbeere

16.08.2013 11:38
Antworten
Mertesdorf2013

heute habe ich den Kuchen ausprobiert. Da ich für mehrere Leute backen mußte wählte ich diesen auf einem Blech. Super einfach, super lecker und nur gute Wort als kritik.

01.04.2013 15:45
Antworten
hasyleinchen

Wirklich mal nen *trockenkuchen* der es absolut nicht ist sondern sehr lecker und locker!!! yam yam glg

27.12.2012 17:00
Antworten
ManuGro

Hallo liebe Rocky, ich habe die leckeren Schnitten gebacken. Aber aus Mangel an genügend Heidelbeeren habe ich noch mit Walderdbeeren, Stachelbeeren und roten Johannisbeeren aus dem TK-Schrank ergänzt. Ergebnis: Super locker und super lecker. Vielen Dank für das schöne Rezept. LG ManuGro

04.11.2011 19:57
Antworten