Kürbiskern-Minze Pesto


Rezept speichern  Speichern

frisch und nussig

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 15.08.2011



Zutaten

für
30 Blätter Minze, frische
1 kl. Bund Petersilie, glatte
15 g Mandelstifte
30 g Kürbiskerne
1 Knoblauchzehe(n)
1 Zitrone(n), Bio-
50 g Parmesan
175 ml Olivenöl, gutes, natives
Salz und Pfeffer,

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Minze und Petersilie waschen und von den Stielen zupfen. In einer Pfanne zuerst die Mandeln alleine und dann mit den Kürbiskernen trocken anrösten. Abkühlen lassen.
Schale von der Zitrone reiben. Kräuter, Knoblauch, Zitronenabrieb, Kürbiskerne, Mandeln und zerkleinerten Parmesan in einem Mixer mit der Hälfte des Olivenöls pürieren. Nach und nach unter weiterem Rühren das restliche Olivenöl zugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu: Spaghetti

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

macintown

Leckeres Pesto! Anstatt frischer Zitronenschale hatte ich nur "geriebene" zum Backen aus dem Bioladen....hat funktioniert ( 1 TL gestrichen).

18.06.2017 10:08
Antworten
Monika

Ich hatte das Pesto 2 Monate im Kühlschrank und es war bis zum Schluß in Ordnung. Beim Einfrieren wäre ich skeptisch, ob die Inhaltsstoffe nicht darunter leiden. Besser ist es sicherlich, es dann doch immer wieder frisch zu machen und im Kühlschrank aufzubewaren. LG Monika

13.01.2012 09:50
Antworten
KatsuDon

Ich habe ein Rezept für eine Wöchnerin gesucht, die immer noch kräftig an Eisenmangel leidet. Petersilie, Minze und Kürbiskerne haben einen hohen Eisenanteil, also ist dieses Pesto eine echte Eisenbombe! Und es schmeckt einfach nur köstlich! Ich habe gleich eine doppelte Portion gemacht und mir auch was zurück behalten. Wie lange das wohl hält? Ob man das einfrieren kann? Gruß KatsuDon

12.01.2012 20:10
Antworten