Brombeerlikör gekocht


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.69
 (183 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 10.04.2004 168 kcal



Zutaten

für
1.500 g Brombeeren
1 ½ Liter Wein, rot, (herb)
800 g Zucker oder Kandiszucker evtl. auch etwas weniger
1 Vanilleschote(n)
1 Stange/n Zimt
1 ½ Liter Rum, 40%

Nährwerte pro Portion

kcal
168
Eiweiß
0,42 g
Fett
0,31 g
Kohlenhydr.
18,88 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Brombeeren, Rotwein, Zucker, Vanillestange und Zimtstange in einen großen Topf geben und ca. 30 min. köcheln lassen. Wenn die Flüssigkeit abgekühlt ist, den Rum zugeben und ohne die Früchte in Flaschen füllen und ca. 2 Wochen stehen lassen.
Dann gut schmecken lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

western_bettina

Dieser Likör ist soooooo lecker! Absolut genial, denn ich schmeiße die durchgekochten Brombeeren nicht weg, sondern packe Gelierzucker dazu und koche davon Marmelade! Ihr glaubt nicht, wie lecker die ist und von weich toller Konsistenz!😜

27.08.2021 18:20
Antworten
KonradGeorg

Ich habe 2014 meine Brombeeren dampfentsaftet. Gesterern kam mir davon eine Flasche in die Hände. Der Saft ist ziemlich sauer, weil ungezuckert. Ich werde ihn solange aufzuckern, bis er schmeckt und dann mit Klarem etwas aufmöbeln. Mal sehen.

27.08.2021 15:11
Antworten
Jassi66

Hat hier jemand einen Tipp für mich, ob man den Likör auch mit Brombeersaft ansetzen kann? Wieviel müsste ich dann nehmen?

26.02.2021 18:42
Antworten
sherlockholmes_london

Moin! In einschlägigen Drogeriemärkten gibt es Pektin, das ist ein Antigeliermittel. Das nach Anleitung dazugeben, und das mit dem Glieren dürfte kein Problem mehr sein. Viel Erfolg

15.08.2021 17:54
Antworten
sherlockholmes_london

Ich meinte natürlich Pektin-"Ex"!

15.08.2021 18:01
Antworten
Waßmann1

Dieses Rezept hört sich sehr lecker an,ich werde es vieleicht mit einer kleineren Menge probieren.

27.08.2004 09:47
Antworten
Katjes76

Hallo, hat einer ´ne Idee, was man mit den gekochten Früchten noch anstellen könnte. Ist ja fast zu schade um wegzuwerfen. Kann man die denn nicht doch in die Flaschen tun?

01.09.2007 19:58
Antworten
dejavudvora

Ich mache aus den übrig bleibenden Früchten immer Marmelade. Das geht schnell und der Alkohol verflüchtigt sich beim Einkochen und man kann die Marmelade gut verschenken, falls man selbst nicht so viel isst ;-)

24.04.2014 08:55
Antworten
hobik43

Hallo Ich lasse die Früchte auch mal ein Jahr in der Flasche- das ist die beste Marmelade die es gibt. Es gibt ja auch Früchte in Rum. Unbedingt ausprobieren

01.08.2015 09:55
Antworten
MargotFischer

Liebe Katjes ich verwende Brombeeren aus meinen Likören für Desserts und Saucen zu dunklem Fleisch (v.a. Wild), auch für Chutney.

21.10.2018 04:08
Antworten