Braten
Gemüse
Hauptspeise
Krustentier oder Muscheln
Meeresfrüchte
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Ouzo-Garnelen in Tomatensoße

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 12.08.2011



Zutaten

für
16 große Garnele(n), roh, geschält, TK oder frisch
750 g Tomate(n), passierte
250 g Feta-Käse
1 Bund Lauchzwiebel(n)
3 Knoblauchzehe(n)
1 Bund Thymian
80 ml Olivenöl
70 ml Ouzo
Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
TK-Garnelen auftauen. Backofen auf 180° vorheizen.

Passierte Tomaten in eine flache Auflaufform gießen. Mit zerbröseltem Feta bestreuen und im Ofen bei 180° 5 Minuten überbacken, bis der Käse zu schmelzen beginnt.

Lauchzwiebeln putzen, waschen, fein hacken. Knoblauch schälen und zerdrücken. Thymian abbrausen, Blättchen abzupfen.
In einer großen Pfanne 2 1/2 EL Olivenöl erhitzen. Lauchzwiebeln, Knoblauch und Thymian darin 5 Minuten braten. Lauchzwiebelmischung in die Tomatensoße rühren. Zum Warmhalten in den Ofen schieben.

Aus den frischen Garnelen den Darm entfernen. Restliches Öl in der Pfanne erhitzen. Garnelen darin 2-3 Min. unter Rühren anbraten. Mit Ouzo ablöschen. Garnelen samt Bratfett in die Tomatensoße geben. Mit Pfeffer würzen und gut mischen. Dann noch einmal 10 Min. in den Ofen stellen, damit die Aromen sich verbinden.

Schmeckt hervorragend als Vorspeise oder mit Baguette und einem Salat als Hauptgang.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kochmietze69

Das ist eine gute Idee. Werde ich auch mal probieren.

27.11.2011 12:09
Antworten
sihimei

Schmeckt sehr lecker! Ein bisschen Chili gibt dem Ganzen noch den richtigen Pfiff.

26.11.2011 17:15
Antworten