Salat
Gemüse
Vorspeise
Hauptspeise
Beilage
warm
Braten
Pilze

Rezept speichern  Speichern

Gebratene Champignons mit Speck

Durchschnittliche Bewertung: 3.29
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 11.08.2011 102 kcal



Zutaten

für
1.000 g Champignons, weiß oder braun
150 g Speck, geräuchert
3 Zwiebel(n)
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Knoblauch
Petersilie
4 EL Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Zuerst die Champignons waschen, schälen und in Scheiben schneiden, anschließend die Zwiebeln schälen und würfeln. Den Speck ebenfalls würfeln und zusammen mit den Champignons und den Zwiebeln in Olivenöl anbraten. Das Ganze beliebig würzen, mit Petersilie garnieren und servieren.

Schmeckt als Vorspeise, Beilage, zum Grillen, in gemischtem Salat (besonders mit einem Sahne Dressing).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

trekneb

Hallo, habe die Champignon heute nachgekocht, waren sehr lecker. Habe sie auch nur abgebürstet und nicht geschält. Danke für das schöne Rezept. LG Inge

13.05.2019 14:53
Antworten
Watzfrau

Die Champignons waren eine sehr schöne Beilage zum Steak-sehr würzig. L. G. Watzfrau

26.12.2018 23:50
Antworten
marxilein

Hallo, bei meinen Pilzen werden immer noch zwei Eier mit untergerührt, passt sehr gut zusammen. Gruß marxilein

07.01.2017 13:56
Antworten
ajork

Welche Gewürze bei Pilzen "Pflicht" sind sei mal dahingestellt, das ist kein "Minuspunkt" und putzen kann man die Champignons auch mit einem Stück Küchenrolle, kann man sich eine spezielle Pilzbürste sparen. Ich finde, dass genau wie in diesem Rezept, Petersilie am besten zu Pilzen passt. Andere Gewürze sind meiner Meinung nach überflüssig, ist aber, wie so vieles, Geschmackssache. Besonders Wildpilze (Pfifferlinge, Steinpilze, ...) schmecken mir besonders gut wenn sie nach dieser Anleitung zubereitet werden. Ich lasse allerdings den Speck noch weg und verwende die Petersilie nicht nur zum Garnieren, sondern vermenge sie gehackt kurz vor dem servieren noch in der Pfanne mit den Pilzen.

27.06.2012 11:55
Antworten
Aleschu

Keine frischen Kräuter außer Petersilie, obwohl bei gebratenen Pilzen Rosmarin, Thymian und Oregano Pflicht sind? Das geht viel besser. Ein zweiter, dicker Minuspunkt: Champignons wäscht man nicht, die werden mit einer mittelfesten Bürste geputzt, da sie sich sonst mit Wasser vollsaugen!

28.12.2011 18:14
Antworten