Hähnchenbrustfilet in Spinat-Käsesoße


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.1
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 09.08.2011



Zutaten

für
2 Hähnchenbrustfilet(s)
Salz und Pfeffer
Curry
2 EL Öl (Sonnenblumenöl)
1 kleine Zwiebel(n)
100 ml Weißwein
100 ml Brühe
2 Zehe/n Knoblauch
200 g Rahmspinat
3 Spritzer Zitronensaft
Muskat
Paprikapulver, rosenscharf und edelsüß
Garam Masala
1 Becher Schmand
3 EL Käse, gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Das Fleisch mit Salz, Pfeffer und Curry einreiben. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, das Fleisch von beiden Seiten je ca. 3 Minuten anbraten und in eine Auflaufform geben.

Die Zwiebel in Würfel schneiden und anbraten. Mit Wein und Brühe ablöschen. Kurz einkochen lassen. Den Spinat untermischen. Zitronensaft und gepressten Knoblauch zufügen und mit den Gewürzen abschmecken. Den Schmand und den Käse unterrühren. Diesen leicht schmelzen lassen.

Die Masse über das Fleisch in die Auflaufform geben. Im auf 200°C vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten garen. Hierzu schmecken Nudeln sehr gut.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

AnkeM01

Ich habe das köstliche Gerichte gestern gemacht. Mein Mann war so am schwärmen er hätte lange lange nicht mehr so was köstliches gegessen. bei uns gab es Kartoffelpüree dazu. das gibt es nun öfter.

26.02.2020 10:33
Antworten
Schlemmer-Vanny

Das Rezept ist richtig lecker und leicht nachzukochen

09.09.2019 22:08
Antworten
raschwade

Sehr gutes Rezept... zum weiterempfehlen 😋

06.03.2019 20:56
Antworten
Katrin-Grav

Schweinelecker!!!!!

21.06.2018 19:23
Antworten
Rodo1968

Danke für das tolle Rezept hat uns sehr gut geschmeckt. Habe aber frischen Spinat genommen.

05.09.2017 05:47
Antworten
Schmidw

Hallo zusammen, habe dieses Rezept heute nach gekocht. Es schmeckt wunderbar. Ich habe es leicht abgewandelt. Statt einem Becher Schmand nahm ich einen Becher saure Sahne. Kann ich nur empfehlen. schmidw

04.01.2016 07:54
Antworten