Badischer Zwiebelkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 09.08.2011 1110 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

170 g Mehl
80 g Butter, kalt
1 Ei(er)
½ TL Salz
2 EL Wasser
Fett, für die Form

Für den Belag:

1 kg Zwiebel(n)
50 g Schmalz
200 g Speck, mager, oder Dörrfleisch
3 Ei(er)
¼ Liter Sahne
100 g Quark
100 g Mehl
Salz
Pfeffer
Muskat

Nährwerte pro Portion

kcal
1110
Eiweiß
26,99 g
Fett
83,35 g
Kohlenhydr.
64,21 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Teig:
Mehl, Butter, Ei und Salz mit 2 Esslöffel Wasser rasch zum Mürbeteig kneten.
Eine 26er Springform einfetten. Teig ausrollen und in die Form geben.

Belag:
Die Zwiebeln in Würfel schneiden. Mit Butter und Schmalz glasig dünsten. Speck dazugeben und die Mischung vom Herd nehmen.
Eier, Sahne und Quark in einer Schüssel glatt rühren, Mehl darüber sieben und unterrühren. Zwiebelmasse darunter ziehen und mit Salz, Pfeffer und geriebenem Muskat abschmecken.

Alles in die Form geben und im vorgeheizten Backofen bei 200°C 35-40 Minuten backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

vanessa_12

Echt super lecker und einfach gemacht! Wir machen das Rezept immer wieder gerne!

03.10.2021 00:23
Antworten
motte222

Der beste Zwiebelkuchen, den ich kenne...die Füllung ist superfluffig und lecker, ich hab allerdings noch etwas Kümmel dazugegeben.

07.01.2021 14:40
Antworten
saanki

Nachdem ich mich mehrfach mit dem Teig sehr schwer getan habe (ich konnte ihn kaum auswellen, er war immer zu klebrig.), habe ich heute mal den Quiche-Teig meiner Mutter ausprobiert. Top! 200g Mehl, 100g Butter, Salz und 2 EL kaltes Wasser verkneten, evtl etwas kalt stellen und dann auswellen. Ansonsten mache ich alles genau nach Rezept, weil es einfach super lecker ist!!! 😊 (Okay, ich gebe noch Kümmel in die Masse.... 😉)

16.12.2020 20:04
Antworten
shirlyhomes

Hallo Renate, nein, in den Teig kommt kein Backpulver. Freue mich auf eine Rückmeldung. Gutes Gelingen!! :-) LG

02.10.2017 00:24
Antworten
Renate1

Hallo, würde das Rezept gern ausprobieren.Fehlt für den Mürbeteig nicht Backpulver?? LG Renate

01.10.2017 21:16
Antworten
SevgiLe

Heute spontan gebacken. Habe nur statt Quark Schmand genommen, weil ich keinen Quark mehr da hatte. Aber hat trotzdem gut geschmeckt.

11.10.2015 18:46
Antworten
baronnes

Hallo, perfekt der "Badische Zwiebelkuchen". Konnte aber leider kein Schmalz verwenden, bekomme ich hier in NL in den Geschaeften nicht. Demnaechst fahre ich wieder in meine Heimat Deutschland, da nehme ich mir dann was mit. Habe noch zusaetzlich Kraeuter der Provence hinzugefuegt. War super! Danke fuer das Rezept! lg baronnes

04.10.2011 10:46
Antworten
shirlyhomes

Hallo Birgit, freut mich, dass dir mein Rezept gefallen hat. Ich finde es einfach genial und die Zubereitung ist auch nicht sonderlich schwer. Danke für dein tolles Foto zum Rezept. Liebe Grüße

28.09.2011 16:46
Antworten
Birgit1980

Wow, perfekt ist der Zwiebelkuchen geworden!!!!! 5 Sterne dafür! Der Boden war schön dünn, genau wie ich es mag! die Zubereitung war recht schnell, ich habe große Gemüsezwiebeln genommen, dann ging auch das Schnibbeln recht schnell! Vielen Dank, Birgit

09.09.2011 17:39
Antworten