Lauchquiche


Rezept speichern  Speichern

vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 08.08.2011 542 kcal



Zutaten

für
200 g Mehl
100 g Butter
80 ml Wasser
n. B. Salz und Pfeffer aus der Mühle
2 Stange/n Porree
50 g saure Sahne
3 Ei(er)
Salz und Pfeffer
Muskat
Curry
Gemüsebrühe, instant
evtl. Räuchertofu oder Feta-Käse
Fett für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
542
Eiweiß
14,85 g
Fett
35,86 g
Kohlenhydr.
39,86 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 5 Minuten
Mehl, Butter und Wasser mit etwas Salz und frisch geriebenem Pfeffer gut verkneten und mind. 1 Std. kühlstellen. Wenn der Teig länger ruhen kann, wird er richtig schön mürbe.

Den Porree, waschen, in dünne Ringe schneiden mit wenig Wasser und etwas Gemüsebrühe weich kochen. Saure Sahne, Eier und die Gewürze verquirlen, über den Porree geben. Den Ofen auf 200°C (Umluft) vorheizen. Wer mag, kann auch Räuchertofu oder Feta-Käse klein schneiden und in die Füllung geben.

Den Teig ausrollen, in eine gefettete Springform geben, einen Rand stehen lassen. Der Rand sollte ca. 2 - 3 cm hoch stehen und keine Lücken aufweisen. Die Gemüsemasse in die Form geben. Falls der Rand zu hoch ist, klappe ich ihn nach innen auf die Gemüsemasse.

Die Form in den Ofen stellen. Die Hitze nach 10 Min. auf 175°C runter stellen und die Quiche insgesamt 40 Min. backen. Danach sollte der Kuchen noch etwas im Ofen ruhen können.

Dazu passt ein Salat. Der Kuchen kann auch am nächsten Tag gut ins Büro mitgenommen werden. Wenn kleine Förmchen verwendet werden, eignet er sich auch gut als Fingerfood für eine Party. Die Backzeit ist dann natürlich kürzer, 20 - 30 Min, je nach Größe.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tra67

Schönes einfaches Rezept. Eine Stange Porree, genau die Hälfte vom Teig und Füllung etwas mehr als die Hälfte (weil 1,5 Eier geht so schlecht ;-) ) ist die perfekte Menge für 2 12cm Tarte-Förmchen. Die Backzeit verringert sich allerdings nicht wesentlich. Danke schön :-)

01.10.2020 12:35
Antworten
Samosmaus

Die Quiche ist absolut lecker und nicht so mächtig wie die üblichen Sahne-Quiche! Die Gewürze machen es aus. Ich habe zwei wirklich dicke Porreestangen gehabt und würde jetzt noch eine mehr nehmen. Der Lauch kocht doch recht ein. Oder man müsste eine kleinere Form nehmen (ich hatte 28 cm). In Ermangelung von saurer Sahne hab ich stichfesten Joghurt genommen. Allerdings haben die 40 Min. nicht gereicht, ich habe noch 10 verlängert und dann nochmal 10 Min. wieder auf 200° C hochgedreht und die Form eine Stufe höher gestellt, damit es bräunt. Aber insgesamt wirklich zu empfehlen 👍🏼.

17.04.2020 20:01
Antworten
zqyl

Ich nehme immer 3 Stangen Porree, dafür aber keinen Tofu oder Feta-Käse. Ich überbacke die Quiche immer mit Emmentaler oder Gauda mi-vieux. Ist echt lecker die Quiche, danke für das tolle Rezept :o) LG, zqyl

24.01.2013 18:29
Antworten