Backen
Kuchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schokomuffins mit Puddingfüllung

sehr schokoladige Muffins mit Vanillepuddingfüllung, ergibt 24 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.24
bei 27 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 08.08.2011



Zutaten

für
100 g Schokolade, zartbitter
100 g Schokolade, vollmilch
260 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 Prise(n) Salz
100 g Butter oder Margarine
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 Ei(er)
200 ml Milch
n. B. Schokostreusel
1 Pck. Puddingpulver (Vanillegeschmack)
40 g Zucker
500 ml Milch
n. B. Papierförmchen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Zuerst den Pudding nach Packungsanweisung mit 500 ml Milch und 40 g Zucker zubereiten und abkühlen lassen. Am besten ist es, wenn der Pudding schon fest geworden ist, bevor man ihn später für die Muffins verwendet.

Die zwei Tafeln Schokolade zur Vorbereitung in kleine Stücke hacken. Nun kann der Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze, Umluft: 160°C) vorgeheizt werden.

Jetzt das Mehl sieben und mit Backpulver und Salz in einer großen Schüssel gut vermischen. Die Butter (oder Margarine) in einer anderen Schüssel erwärmen, damit sie flüssig wird. Zucker, Vanillezucker, Milch und die Eier nacheinander beigeben und gut verrühren. Nun das Eiergemisch und die Schokostücke unter das Mehl mischen und gut verrühren. Wer es sehr schokoladig mag, kann noch beliebig viele Schokostreusel beimischen.

Das Muffinblech mit Papierförmchen auslegen und jeweils einen Klecks Teig in die Förmchen geben, sodass der Boden bedeckt ist. Dann jeweils 1 - 2 TL des Vanillepuddings darauf geben, am besten mittig. Dann wird der Pudding mit dem Muffinteig vollständig überdeckt, sodass er nicht mehr zu sehen ist.

Jetzt werden die Muffins 20 Minuten gebacken. Wenn zu viel Pudding in einem Muffinförmchen ist, kann der Pudding beim Backen oben herauskochen. Die Muffins am besten vor dem Essen abkühlen lassen.

Tipp: 1 EL Kakaopulver mit dem Mehl vermischen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

julias1988

Also geschmacklich sind die Muffins richtig lecker 😋 Aber irgendwie ist der Pudding bei mir nicht rein gesunken sondern oben drauf geblieben, obwohl ich mich an das Rezept gehalten habe 🤷🏻‍♀️

07.06.2019 22:50
Antworten
hoschy01

Die Muffins sind im Ofen 😊 Habe den Zucker auf 80gr reduziert und die Schokolade (SchokoMänner von Weihnachten) geschmolzen. Den Pudding hab ich nur mit 400ml Milch gemacht und ab auf Balkon oder in den Kühlschrank, dann wird er von allein richtig fest. Geschmackstest folgt, Bilder auch 😋

02.03.2019 18:05
Antworten
dieLisa

Hallo Sdf77, nein, die gehackte Schokolade wird einfach unter den Teig gemischt (steht weiter unten in der Zubereitung). Viele Grüße

26.02.2019 13:11
Antworten
Sdf77

Soll die gehackte Schokolade geschmolzen werden ???

26.02.2019 13:05
Antworten
Sandra123

Wie viel Vanillepudding packt ihr pro Muffin so rein? Finde die Idee den Pudding einzufrieren und dann die eiswürfelgroßen Stücke in den Muffin zu drücken auch gut. Frage mich nur, ob das eventuell zu wenig Pudding ist?

08.10.2018 18:23
Antworten
Donut-Queen

Dieses Rezept ist PERFEKT! Es ist einfach köstlich. Habe den Pudding abkühlen lassen und nichts ist ausgelaufen richtig schöner Vanillekern Kann ich nur weiterempfehlen!! 5 Sterne ♥ LG

16.12.2013 19:53
Antworten
DeichkindsFrau

Habe die Muffins heute gebacken und sie schmecken suuuper! Leider habe ich keinen wirklichen Vanillekern, wofür ich ein Stern abziehe. Habe aber den Pudding auch nicht komplett erkalten lassen. ;) Dennoch würde ich sie sofort wieder backen. Die Teigmenge hat bei mir übrigens für 18 Muffins gereicht!

17.11.2011 15:35
Antworten
dieLisa

Freut mich, dass es dir geschmeckt hat =) Vielleicht muss noch ein bisschen mehr Vanillepudding zwischen die beiden Teigschichten?! Kannst du ja versuchen, falls du sie nochmals backst ;) LG

17.11.2011 16:42
Antworten
DeichkindsFrau

Ich werde es auf jedenfall nochmal testen. Denke die Menge war ok. 2 TL, so wie du geschrieben hattest. Vermute das er zu flüssig noch war. :) Was ich nicht verstehe... ich habe deinem Rezept 4 Sterne gegeben und es werden nur 3 angezeigt.

17.11.2011 16:59
Antworten
dieLisa

Also bei mir sind es wahrscheinlich etwas gehäuftere Teelöffel, weil der Pudding dann fest ist =) Warum nur 3 Sterne angezeigt werden, weiß ich auch nicht.

17.11.2011 17:54
Antworten