einfach
Eintopf
fettarm
Fisch
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
klar
Schnell
Suppe
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Fischsuppe

mit Tomaten und Chilis

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 05.08.2011



Zutaten

für
5 Tomate(n), sehr reife
5 Knoblauchzehe(n), mit Schale
1 Zwiebel(n), gehackt
1 Liter Fischfond
500 g Rotbarschfilet(s), ohne Haut und in Stücke
3 EL Olivenöl
2 Chilischote(n), entkernt und in dünnen Ringen
1 Limette(n), evtl. zum Garnieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Pfanne ohne Öl erhitzen und die Tomaten und Knoblauchzehen unter ständigem Rühren 10-15 Minuten rösten lassen bis die Schalen schwarz werden und das Gemüse zu garen beginnt. Abkühlen lassen, Tomaten und Knoblauch schälen.
Tomaten grob hacken und mit dem Saft, der beim Garen ausgetreten ist, zur Seite stellen.
Fond bei mittlerer Hitze zum Köcheln bringen und die Fischstücke zufügen. Pochieren, bis das Fleisch hell und fest ist.
Öl in der Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin 5 Minuten dünsten. Abgekühlten Fond, Tomaten und Knoblauchzehen dazugeben. Zum Kochen bringen und etwa 5 Minuten bei reduzierter Hitze köcheln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nofrotete

dafür dass es so schnell und einfach war...Klasse!Wiederholungswert! Mein Mann war absolut glücklich, dass ich seine selbst gefangenen Fische so gut zubereiten konnte. Ich glaube, er hatte Zweifel.Erst gab es das Süppchen vorweg...danach das Filet. Er war auch stolz auf mich:-) Auch dafür bedanke ich mich.

16.11.2012 18:31
Antworten