Albertos glasiertes Schweinefilet


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.65
 (307 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 04.08.2011



Zutaten

für
1 großes Schweinefilet(s)
2 Zweig/e Rosmarin, fein gehackt
2 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt
2 EL Honig, flüssiger
2 EL Sojasauce
2 Lorbeerblätter
200 ml Orangensaft, frisch gepresst (oder Direktsaft)
1 Stück(e) Orangenschale
einige Chiliflocken
Salz und Pfeffer
Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Schweinefilet von Fettresten und Silberhaut befreien. Mit Rosmarin und Knoblauch einreiben, in Frischhaltefolie gewickelt im Kühlschrank circa eine Stunde ruhen lassen.

Zwischendurch die Marinade zubereiten:
Etwas Butter schmelzen lassen, Honig, Sojasauce und Chiliflocken dazugeben und zum Köcheln bringen. Mit Orangensaft ablöschen, Orangenschale und Lorbeerblätter dazugeben und alles ca. 5 Minuten auf mittlerer Hitze reduzieren. Lorbeer und Orangenschale entfernen.

Das Filet auf Zimmertemperatur bringen und die Folie entfernen. In etwas Butter auf geringer Hitze rundherum anbraten und salzen (vorsichtig, weil die Marinade durch die Sojasauce auch salzig ist). Löffelweise die Marinade dazugeben. Das Filet regelmäßig umdrehen und so für ca. 25 - 30 Minuten verfahren.

Am Ende ist das Fleisch glänzend überzogen und die Sauce hat eine sirupartige Konsistenz. Das Filet warm stellen und die Sauce mit dem Handmixer glatt pürieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hummel_007

Vielen Dank für das köstliches Rezept! Das Filet war weich und rosa, die Soße superlecker. Wir hatten Spargel und Kartoffelgratin dazu. Ein Schmaus! :)

19.06.2020 16:31
Antworten
Göttin_des_Herdes

Alberto versteht was von Schweinefilets, das ist ein großartiges Rezept!

11.06.2020 23:43
Antworten
Silke031180

Das Gericht ist sehr lecker. Die fruchtige Note ist mal was anderes. Es gab Bohnenbündchen und Rosmarinkartoffeln dazu, was sehr gut passte. Ich habe das Fleisch ist der Pfanne bei mittlerer Hitze 25 Minuten gebraten. Danach kurz auf dem Teller ruhen gelassen. Es war zart rosa und wunderbar weich.

08.06.2020 11:43
Antworten
mrxxxtrinity

Perfekt! Das Fleisch war nur etwas zu sehr durch. Da ich aber Ofenkartoffeln dazu gemacht habe, konnte ich es nicht im Backofen zwischenlagern. Fazit, keine Ofenkartoffeln dazu.

05.06.2020 09:10
Antworten
pelapi

Dieses leckere Rezept war gestern unser Abendessen - es hat uns super geschmeckt! Ich habe für zwei Personen ein kleines Schweinefilet genommen. Die Chiliflocken habe ich durch eine kleine rote Chilischote ausgetauscht. Ansonsten genau nach Rezept zubereitet, die Soße habe ich nicht püriert, sie hatte nach dem Einkochen genau die richtige Konsistenz. Und die kleinen Knoblauch- und Chilistückchen fanden wir klasse :-) Dazu hatten wir schwedische Kartoffeln und einen grünen Salat, wir waren begeistert. Danke für das tolle Rezept, fünf Sterne sind vergeben und Foto ist hochgeladen.

01.06.2020 11:24
Antworten
tanjas0_2

Mmmhhh...also das war ja wirklich himmlisch lecker!!! Hier gibt´s absolut nichts zu meckern oder auch nur zu verändern. Perfekt und somit ganz klare 5 Sternchen! LG Tanja

03.10.2011 17:56
Antworten
fatzi

Hallo, ich hatte das Filet über Nacht im Kühlschrank und 1 Std. vorher raus. Es war köstlich und für mich ganz gut mal ein ganzes Filet auf dem Herd zuzubereiten . - Geschmeckt hat es allen nur Göga hat die Sauce vermisst, bzw. hatte ich zum Glück noch eine eingefroren. Grüßle Gisela

27.09.2011 11:52
Antworten
lesegern

klingt ja echt lecker, bringt nur die Zeit die glasur?

03.09.2011 09:31
Antworten
fatzi

Natürlich bringt es die Zeit mit der Glasur, zudem braucht das Fleisch auch so lange bis es fertig ist.

27.09.2011 11:53
Antworten
Bond008

Ich kenne dieses Rezept etwas abgewandelt. das Filet wird in der Marinade eingelegt in den Kühlschrank gestellt und später weiter gebraten mit der Marinade und neuer soße. Auch Kalt ünrigens ganz prima. Ich gebe jedoch Rosmarinzweige hinzu.

29.12.2012 09:50
Antworten