Waffeln mit Vollkornmehl und Haferflocken


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

für ein gesundes Frühstück

Durchschnittliche Bewertung: 4.69
 (49 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 04.08.2011 1873 kcal



Zutaten

für
185 g Mehl, (Vollkornmehl )
70 g Haferflocken, kernige
2 TL Backpulver
1 Prise(n) Salz
3 große Ei(er)
355 ml Buttermilch
55 g Butter, geschmolzen
1 EL Öl, neutrales
1 EL Zucker
Puderzucker, zum Bestäuben
Sauce, Fruchtsauce zum Servieren

Nährwerte pro Portion

kcal
1873
Eiweiß
64,93 g
Fett
79,67 g
Kohlenhydr.
219,41 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Das Mehl in eine Schüssel geben, die Haferflocken in einem Mixer sehr fein mahlen und zum Mehl geben. Das Backpulver, Salz dazu geben und alles mischen. Die Eier kurz verrühren, dann die Buttermilch, abgekühlte, geschmolzene Butter, Öl und Zucker dazu geben und verrühren. Nun noch die Mehlmischung dazu geben und kurz unterrühren, es sollte alles gut miteinander verbunden sein.
Dann ein Waffeleisen erhitzen, je nach Hersteller benötigt man noch etwas Butter zum Ausbacken.
Nun den Teig portionsweise in das Waffeleisen geben und goldbraun ausbacken.

Die Waffeln gleich servieren, sie schmecken frisch, noch warm, am besten.
Auch sollte man eine Fruchtsauce dazu servieren, es schmeckt besonders fein eine Blueberrysauce dazu. Ich bestäube die Waffeln auch noch mit Puderzucker.

Bei meinem großen Waffeleisen ergab der Teig 8 Stück.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Euch fehlt noch das passende Waffeleisen für dieses Rezept?
Keine Sorge, in unserem Waffeleisen-Test stellen wir euch 10 Modelle vor, mit denen es euch im Handumdrehen gelingt.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

juliatenner

Tolles Rezept! Ich habe die Eier hier getrennt, das Eiweiß seperat steif geschlagen und in den Teig untergehoben. Die Waffeln wurde super fluffig! Den Zucker habe ich durch eine kleine Banane ersetzt. Was soll ich sagen, meine 16 Monate alt Tochter hat es sofort angenommen und mir schmeckt es auch. :)

10.05.2022 09:27
Antworten
Anni515

Super leckere Waffeln. Ich habe ebenfalls zarte Haferflocken im Teig verwendet (ohne diese zu mahlen). Hat hervorragend funktioniert.

12.03.2022 20:27
Antworten
Irina1980

Heute getestet und meine Kinder lieben die Waffeln ! Sie schmecken ihnen besser als die klassischen süßen Waffeln die immer extrem viel Fett enthalten , diese Waffeln wird es jetzt immer geben , danke !

07.05.2021 21:13
Antworten
coriko

Habe die Waffeln gestern gemacht. Sie sind wirklich super und schmecken auch meinem 1-jährigen hervorragend! Habe nur eine Frage zum Teig: wie sollte denn die Konsistenz sein? Ich habe mehr Buttermilch verwendet weil es davor gar kein richtiger Teig war. Habe Haferbrei-Flocken verwendet weil die noch da waren, aber das ist ja nichts anderes als Hafervollkornmehl (lt. Packung). Viele Grüße

05.02.2021 13:12
Antworten
christrose52

Habe die Waffeln nach Rezept gebacken, allerdings Hafer in der Getreidemühle gemahlen anstatt Haferflocken (die hätte ich selber flocken und dann im Mixer mahlen müssen..). Die Waffeln waren sehr gut, hatten gekochte und angedickte Süßkirschen dazu ... mhh sehr lecker!

04.11.2020 18:43
Antworten
küchenküken2000

Die Wafeln sind einach mhhhhhhhhhh..... ;-)

18.09.2013 18:39
Antworten
Gelöschter Nutzer

Die Waffeln sind der absolute Hammer. Sehr kräftig und Bissfest. Ich glaube sogar, die einzige Alternative zu den ganzen anderen übersüßten und fettigen Waffeln. Statt Zucker habe ich einen Esslöffel Stevia in die Grundzutat gemischt. Nachsüßen kann man beim servieren immer noch.

06.12.2012 14:19
Antworten
sananaananas

wie viele waffeln gibt eine portion

24.06.2012 20:01
Antworten
heike50374

Hallo, dieses Rezept ist echt klasse, so leckere Waffeln hatte ich lange nicht mehr! Zuerst war ich etwas skeptisch wg der Buttermilch, aber in den gebackenen Waffeln schmeckte sie nicht durch. Danke für die Anregung Heike

09.03.2012 11:49
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo Heike, schön das dir die Waffeln so gut geschmeckt haben, das freut mich sehr. Hab vielen Dank, für dein nettes Feedback und deine schöne Bewertung. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

10.03.2012 04:05
Antworten