Indisches Hähnchen - Curry


Rezept speichern  Speichern

Murg Masala

Durchschnittliche Bewertung: 4.36
 (76 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 11.04.2004



Zutaten

für
6 Hähnchenbrustfilet(s)
Öl
Chilipulver
Bockshornklee (Methi)
4 große Tomate(n), reife
150 g Vollmilchjoghurt
2 Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
Knoblauchpulver
Ingwer
Kurkuma
Garam Masala (Mischung aus Pfeffer, Kreuzkümmel,Koriander,Kardamom,Nelken,Zimt,Lorbeer, Muskat)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Die Hähnchenbrustfilets in mundgerechte Stücke schneiden und mit 1-2 TL Chili, Curry, 1TL Salz und Knoblauchpulver ca. 1 Stunde marinieren.

Die Soße: In einem Topf Öl erhitzen, die Zwiebeln glasig dünsten, Knoblauch kleingehackt dazu. Dann nach und nach unter ständigem Rühren die Gewürze zugeben und immer etwas mit anbraten, damit sie ihren vollen Geschmack entwickeln. Wenn die Mischung zu trocken wird, immer wieder mit etwas Wasser auffüllen. Zum Schluss die enthäuteten, in Würfel geschnittenen Tomaten dazugeben. Dann den Vollmilchjoghurt einrühren. Nachsalzen.

Die marinierten Hähnchenbrustfilets in die Soße geben und bei milder Hitze gar ziehen lassen, das Fleisch ist butterzart.

Dazu passt gut Basmati-Reis



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Juli45

Tolles Rezept. Hab ich schon ganz oft gekocht. Eins meiner Lieblingsgerichte. Vielen Dank!

17.06.2020 16:01
Antworten
Kerstin_77

Lorbeer

18.01.2020 09:26
Antworten
Garzo

in angaben von rezept ist kein curry erwähnt ,aber doppelt knoblauch ich frage mich nur wie viel curry benütiege ich

07.11.2019 23:30
Antworten
Chefkoch_Heidi

Garam Masala ist Curry. Und das solltest du abschmecken, also erstmal 1 TL und bei Bedarf dann mehr. Der zweite Knoblauch ist das Knoblauchpulver, würde ich 1 TL für die Marinade vorschlagen. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

08.11.2019 08:24
Antworten
Simonescholle

Ich habe mich heute das erste Mal an dem Rezept probiert und muss sagen , es schmeckt einfach toll. Allerdings werde ich beim nächsten mal gleich mehr Gewürze nehmen 😉 Der Mann fand es auch gut und das heißt in diesem Hause viel 🤣 Einfach super lecker !!!

24.11.2018 20:21
Antworten
mirwurst

Wieviel von den Gewürzen kommt jeweils rein? Ein Teelöffel, ein Esslöffel, habe noch nie Indisch gekocht und kenne mich deswegen mit den Mengenangaben noch nicht aus.

23.04.2007 16:10
Antworten
Krümelmonster78

Hallo Lizzfizz, genau so mache ich mein Hähnchencurry auch! Manchmal verwende ich auch saure Sahne anstatt (oder zusätzlich zum) Joghurt. Sehr lecker, sehr schnell....und mit ein wenig grünem Koriander garniert sogar etwas festlich. lg lena

13.04.2006 00:29
Antworten
ingwertante

Wir haben das Rezept am Wochenende ausprobiert und waren begeistert ... das Gericht lässt sich schnell und einfach zubereiten, wenn man alle Gewürze zu Hause hat. Wir fanden das Rezept bisher am besten von allen indischen Currys, die wir ausprobiert haben - und das sind einige ;-)

21.02.2006 08:49
Antworten
Rabbiti

super lecker!! habe das gericht jetzt schon sehr oft gekocht und auch für gäste, und wirklich jeder ist absolut begeistert! Gruß rabbiti

21.06.2005 11:22
Antworten
gwyn

*hmmmm* das kenn ich schon das rezept! sehr lecker! muss auf jedenfall von jedem éinmal probiert werden, ist es wirklich wert! Grüße Gwyn

18.04.2004 12:18
Antworten