Ziegenbraten


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 03.08.2011



Zutaten

für
2 kg Ziegenfleisch
Öl
Senf
Salz
1 Zweig/e Rosmarin
1 Handvoll Knoblauchzehe(n)
1 große Zwiebel(n)
2 Möhre(n)
1 Petersilienwurzel(n)
2 EL Brühe
250 ml Rotwein, trocken
1 EL saure Sahne
1 Handvoll Pilze, getrocknete

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Fleisch mit Senf dick einstreichen und einen Tag ziehen lassen. Mit Salz würzen und im heißen Öl anbraten, bis es schön braun ist. Mit Rotwein ablöschen. Wein fast einkochen lassen. Möhren und Petersilienwurzel schälen und in Scheiben schneiden. Zwiebel würfeln. Brühe mit Wasser mischen und mit Gemüse und Rosmarinzweig zum Fleisch geben. Ca. 1 - 1 1/2 Std kochen lassen, je nachdem wie weich das Fleisch schon ist.
Soße durch ein Sieb drücken und wieder zurück zum Fleisch geben. Pilze und zerdrückten Knoblauch ca 10 min im Bräter mitkochen. Zum Schluss mit saurer Sahne abschmecken.

Als Beilage dazu gibt es Rotkraut nach Omas Rezept und Bambes mit Käse, Zwiebeln und Schinken gefüllt.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Moonalina

Hallo Knobi-Maus, wir haben etwas Ziegenfleisch geschenkt bekommen (von Bio-Hof-Freunden) und ich wußte erst nicht so recht, was ich damit machen soll, weil wir doch meist vegetarisch essen, dann habe dieses Rezept ausprobiert. Dazu gab's Rotkraut und Klöße. Es war sehr lecker! Danke für das Rezept und liebe Grüße Moonalina

14.12.2017 22:44
Antworten
ManuelaLilly

Das Rezept war super. Ich hätte nicht gedacht das Ziegenbraten so gut schmecken kann. Leider kann ich keine Bilder hochladen. Der Braten war zu schnell leer. Vielen Dank für das Rezept. Gruß Manuela

11.01.2014 16:04
Antworten