Braten
Europa
Geflügel
Hauptspeise
Italien
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pollo al Limone

Poulet mit Zitronensauce

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 03.08.2011



Zutaten

für
1 kg Hähnchenschenkel, oder andere Pouletteile
2 dl Marsala, ersatzweise Weißwein
1 Bund Petersilie, gehackt
3 Zitrone(n)
1 Becher Rahm, ca. 1.8 dl
½ Würfel Bouillon
Speisestärke

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Pouletteile enthäuten und salzen und pfeffern. In einer Bratpfanne mit wenig Öl auf beiden Seiten anbraten. Anschließend mit dem Marsala ablöschen und kurz einkochen lassen. Die Petersilie dazugeben. Den Saft einer Zitrone und ein wenig abgeriebene Schale dazugeben. Alles ca. 25 Minuten köcheln lassen.

Das Fleisch aus der Pfanne nehmen. Den Rahm mit dem Bouillonwürfel in die Pfanne schütten und unter Rühren kurz einkochen lassen. Wem die Sauce zu flüssig ist, kann noch ein wenig Speisestärke in einem Glas auflösen und dazu geben.

Die restlichen 2 Zitronen kurz in heißes Wasser legen, damit sie besser geschält werden können. Schälen und alle weißen Stellen weg schneiden. In kleine Stücke schneiden und in die Pfanne geben. Das Fleisch wieder dazugeben. Kurz erhitzen.

Schmeckt am besten mit Bandnudeln oder Wildreis.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Unkonventionell

Das Essen war klasse! Ich habe mich grob an diesem Rezept orientiert allerdings einige Kleinigkeiten anders gemacht. Ich habe das Fleisch von 4 großen Hühnerschenkeln vom Knochen entfernt (möglichst in einem Stück). Dann gesalzen und gepfeffert und mit Butterschmalz in der Pfanne angebraten (kleiner Spruzer Rapsöl dazu). Dann habe ich wie im Rezept Weisswein ( 2Kreise um die Pfanne geschwenkt ), Petersilie und viel Schnittlauch hinzugegeben. Dann noch den Saft einer Zitrone und geriebene Schale mit dazu. Dann 25 Minuten eingestellt und kochen lassen auf mittlerer Temperatur. Nach 15 Minuten habe ich ein Trinkglas genommen und darin Milch mit einem großen Teelöffel Bouillon und einen Teelöffel Weizenmehl vermengt und diesen Inhalt dann langsam über die Pfanne gegossen und alles verrührt. Nach weiteren 10 Minuten war es fertig. Die Fleischstücke in einen Teller und die (relativ flüssige) Soße zusammen mit Nudeln serviert. Habe sehr gute Kritik erhalten über die leichte Säure der Sauce die wunderbar zu dem zarten Hühnerfleisch gepasst hat. Vielen Dank für dieses Rezept!

01.09.2014 14:41
Antworten