Albertos Frikadellen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.4
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 02.08.2011 762 kcal



Zutaten

für
750 g Hackfleisch, halb & halb
1 Brötchen (Kaiserbrötchen)
etwas Milch
1 TL Hühnerbrühe oder Rinderbouillon, instant
2 TL Senf, mittelscharf
2 Spritzer Tabasco
2 EL Pesto genovese (Basilikum-Pinienkerne-Pesto)
2 Ei(er)
1 Gemüsezwiebel(n), feingehackt
2 Zehe/n Knoblauch, feingehackt
Salz und Pfeffer
Olivenöl und Sonnenblumenöl

Nährwerte pro Portion

kcal
762
Eiweiß
44,47 g
Fett
59,42 g
Kohlenhydr.
13,56 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Brötchen auch mit Kruste in Würfel schneiden und in etwas Milch einweichen. Zwiebeln und Knoblauch andünsten und erkalten lassen.

Milch aus den Brötchen drücken, anschließend alle Zutaten sorgfältig vermischen und daraus Frikadellen in der gewünschten Größe formen. Anbraten in einem Gemisch von Sonnenblumen- und Olivenöl.

Die 2 EL Pesto geben den Frikadellen einen wunderbaren Geschmack.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schnucki25

Sehr lecker, mit der Brühe war mir neu aber super. LG

17.05.2021 19:03
Antworten
Stäbchen92

Hallo, was für ein tolles Rezept...habe einen kleinen Teil der Milch mit in das Hackfleisch gegeben. Sie waren innen fluffig leicht und außen biss- fest.Mit dem Pesto ein super Geschmack **** LG Stäbchen 92

10.06.2020 21:38
Antworten
bBrigitte

Hallo, die Frikadellen haben super geschmeckt,eine tolle Idee mit dem Pesto. LG Brigitte

01.09.2019 14:23
Antworten
Haselnusscreme

Was für eine tolle Idee mit Pesto! Es hat hervorragend geschmeckt!

14.04.2019 08:42
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, gestern zubereitet genau wie es im Rezept steht, extra ein Kaiserbrötchen behalten die ich vor 2 Tagen gebacken hatte, sonst habe ich immer Wasser genommen zum einweichen diesmal Milch das werde ich ab jetzt immer machen. 4 Frikadellen liegen noch im Kühlschrank da wird sich unser Enkel freuen, wenn er von uns abgeholt wird aus dem Kindergarten. Vielen Dank für das Rezept und den Genuss den wir hatten. Lg Omaskröte

13.03.2019 09:19
Antworten
trekneb

Hallo caralb, die Frikadellen sind sehr locker und mild würzig! Außen sind sie schön kross und innen luftig. Ich habe die Frikadellen ganz nach Deinen Angaben zubereitet. Besonders gut schmeckt uns die mediterrane Note mit dem Pesto genovese. Habe mir erlaubt, in Würdigung des guten Rezeptes eine " SfS-Anleitung " einzustellen. LG Inge P.S. : ... kalt schmecken sie ebenso gut !

30.06.2018 15:35
Antworten
rkangaroo

Hallo, Danke fürs Rezept von Frikadellen, welche außen wunderbar knusprig und geschmacklich ein Gaumenschmauß sind! Ich habe noch etwas Haferflocken untergemischt, denn die Frikadellen waren mir doch etwas zu weich (Bedenken, daß sie auseinanderfallen). Sie wurden somit genau richtig. Dazu gab es Cassildes Kürbis-Reis. Gruss aus Australien rkangaroo

11.07.2017 00:46
Antworten
derjenner

Super!!!! Schnell gemacht und lecker1 Geröstete Pinienkerne in Frikas sind auch super lecker.... Pesto passt super!!! Da kann man bestimmt mit Oliven und getrockneten Tomaten sehr viel variieren .... Vielen Dank Alberto :-)

12.03.2016 22:56
Antworten
Gelöschter Nutzer

Also, ich bin begeistert von Albertos Frkadellen! Die Idee mit dem Pesto genovese ist aus meiner Sicht eine echte Bereicherung. Es passt hervorragend zu Frikadellen und gibt ihnen eine ganz besondere Note. LG Knolle

02.01.2014 18:17
Antworten
Liljay

Sehr lecker vom Geschmack, allerdings sind meine auseinandergefallen. Trotzdem sehr zu empfehlen!

25.09.2013 01:07
Antworten