Französischer Chinois


Rezept speichern  Speichern

Hefekuchen mit Füllung

Durchschnittliche Bewertung: 4.67
 (122 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 01.08.2011 4124 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

500 g Mehl, 550er
60 g Zucker
100 g Butter
1 Ei(er)
200 ml Milch
1 Prise(n) Salz
21 g Hefe, frische

Für die Creme:

100 ml Sahne
250 ml Milch
3 EL Vanillezucker
3 EL Zucker
40 g Speisestärke
1 Handvoll Rosinen

Für den Guss:

100 g Puderzucker
1 EL Wasser

Nährwerte pro Portion

kcal
4124
Eiweiß
79,14 g
Fett
119,11 g
Kohlenhydr.
671,28 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Der Teig:
Aus allen Teigzutaten einen Hefeteig kneten, diesen 40 Minuten ruhen lassen und dann zum Rechteck ausrollen.

Die Creme:
In einer Glasschüssel alle Zutaten gut verrühren bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Die Schüssel für 3 Minuten in die Mikrowelle bei 600 W geben, herausholen, umrühren und wieder für 3 Minuten in die Mikrowelle geben und wieder gut verrühren. Die Creme gut abkühlen lassen.

Nun den Backofen auf 180°C vorheizen.

Die Creme auf den Teig streichen und aufrollen.

Jetzt gibt es zwei Methoden:
einen echten Chinois, also einen Schneckenkuchen:
dafür die Rolle in 3 cm breite Streifen schneiden und die in eine gefettete Springform oder Tortenring geben, gehen lassen bis der Herd seine 180°C hat und für 45 Minuten auf der mittleren Schiene backen.

Oder aber man macht kleines Frühstücksgebäck, wie es auch in Ägypten oder der Türkei auf den Frühstücksbüfetts zu finden ist, in französischen Bäckereien findet man diese kleinen Köstlichkeiten neben den Croissants.
Die Rolle etwas schmaler rollen, so dass der Durchmesser etwa 5 cm ist. Diese Rolle in 1,5 cm breite Schneckchen schneiden. Auf 2 Bleche verteilen und nochmals vorsichtig rund formen, etwas Platz dazwischen lassen.

Den Backofen auf 180°C vorheizen und die kleinen Schneckchen 15 Minuten backen.

Die Farbe sollte jeweils goldbraun sein. Das Gebäck abkühlen lassen und noch warm dünn mit dem Zuckerguss einstreichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kejo1310

Mega lecker! Mache ich jetzt öfter!

14.07.2020 20:57
Antworten
AkpilTrebor

Ein Traumhaftes Rezept Vielen Dank dafür. Habe es trotzdem etwas angepasst 🤪 Mir ist die Füllung etwas zu sehr untergegangen, deshalb habe ich einfach das 1,5fache genommen. Und ausgelegt auf dem Blech habe ich es auch noch länger gehen lassen als der Backofen zum Vorheizen braucht. So 20-30 Minute. Der Teig wurde nach dem Aufgehen nicht mehr geknetet sondern nur gezogen und auf 42x30 ausgerollt. Dann in 14 Stücke schneiden und auf das d=32cm Schwarzblech als Schneckenkuchen legen. Gebacken habe ich bei 165 Ober- Unterhitze so 40-45 Minuten. Bist die Farbe passt. Noch ein Schmankerl nebenbei. Chinois / Chinese heißt der Schneckenkuchen in Frankreich weil er aus dem Bereich Baden/ Elsass stammt und im übrigen Frankreich keiner Aussprechen konnte. Der Name kam den Franzosen eben chinesisch vor. Deshalb Chinois 😂 Schmeckt immer wieder Super lecker auch mit Nussfüllung oder Zimt (ähnlich der Vanillefüllung nur halt mit viel Zimt und 10-20 gr. Cacao) Nochmals Danke für das TOLLE Rezept mit dem super fluffigem Hefeteig ... welcher mit etwas mehr Füllung und Ruhezeit auf dem Blech gleich noch mal Gas gibt und schön saftig ist.

28.01.2020 19:02
Antworten
KüchenChristel26

Supergutes Rezept, wie alles mit Hefe mache viele Sachen m.diesem Wunder der Vermehrung, bischen Zucker, etwas Mehl, 1000 Teile . Hefe mein Favorit.

12.05.2019 10:00
Antworten
Marvin66

Die Frage sollte heißen ? Wie groß muss ich den Teig ausrollen 😊

26.03.2019 12:32
Antworten
Marvin66

Hallo zusammen. Wie muss ich den Teig ungefähr ausrollen ? Und ist die Temperatur für Ober/Unterhitze oder Umluft ? Besten Dank im Voraus.

26.03.2019 12:31
Antworten
susile

Hallo habe heute dein Rezept ausprobiert,Daumen hoch,supersaftig, kann ich nur empfehlen.Die Füllung habe ich auch auf dem Herd gemacht,war schnell erledigt.Habe kleine Schnecken daraus gemacht. Vielen Dank Susile

01.09.2011 18:38
Antworten
ginni1866

hallo, vielen dank für dieses schöne und einfache rezept! ich habe statt rosinen backfeste schokotröpfchen genommen und den zuckerguss statt wasser mit etwas eierlikör angerührt. sehr lecker und locker kann ich nur sagen! fotos sind unterwegs.:-)) glg ginni (◔‿◔)

22.08.2011 18:25
Antworten
angelika1m

Hallo Rita, der Hefeteig ist sehr gut zu verarbeiten und mit der Creme ohne Kleckern aufzurollen. Ich hatte Rumrosinen drin, den Rest Rum mit Puderzucker vermischt für den Guss. Die Creme habe ich auf dem Herd zubereitet. Optisch hebt sich die Creme leider nicht so schön vom Teig ab. Geschmacklich ist der ganze Chinese absolut zu empfehlen, so ein lockerer, saftiger Hefekuchen ! LG, Angelika

20.08.2011 20:39
Antworten
Lejla2009

Hallo Rita, heute gab es bei uns deinen Schneckenkuchen und er hat uns sehr gut geschmeckt - einfach perfekt! :) Der Teig war schön zu verarbeiten und alles hat wunderbar geklappt. Danke für das tolle Rezept! Liebe Grüße Lejla

16.08.2011 00:15
Antworten
Sunnybeach

Hallo Rita! Wirklich perfekt: der Teig ließ sich super verarbeiten, die Fülle auch, nichts lief aus, und der Geschmack: wie in Frankreich! Danke für das tolle Rezept! lieber Gruß Sylvia

08.08.2011 08:10
Antworten