Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Europa
Spanien
Schwein
Schmoren
Eintopf
Hülsenfrüchte
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Baskischer Bohnen-Schweinefleisch-Eintopf

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 01.08.2011 418 kcal



Zutaten

für
600 g Schweinshaxe(n), ohne Knochen, Nackensteaks oder Schweinegulasch
200 g Bohnen (Cannellini), getrocknet, oder weiße Bohnen
1 Dose Tomate(n), stückig
1 große Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
1 Paprikaschote(n), gelb
1 Paprikaschote(n), grün
1 Orange(n), unbehandelt
etwas Olivenöl
Salz
Pfeffer
Petersilie, gehackt, zum Garnieren

Nährwerte pro Portion

kcal
418
Eiweiß
32,59 g
Fett
25,43 g
Kohlenhydr.
13,34 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 2 Stunden
Getrocknete Bohnen über Nacht in reichlich Wasser einweichen.

Die Bohnen abgießen und in einem Topf mit frischem Wasser bedecken und 10 Minuten sprudelnd kochen. Dann die Hitze reduzieren und weitere 20 Minuten köcheln. Bohnen abgießen und beiseite stellen.

In der Zwischenzeit das Fleisch in grobe, etwa 5 cm große Würfel schneiden. Zwiebel in Ringe schneiden und den Knoblauch schälen und hacken. Die Orangenschale abbreiben, Orange schälen und in Würfel schneiden. Die Paprikaschoten entkernen und in Streifen schneiden.

Das Fleisch portionsweise in einer Pfanne mit Deckel oder einer Kasserolle mit Olivenöl anbraten. Das Fleisch darf ruhig etwas fetter sein, falls mageres Gulaschfleisch verwendet wird, kann man auch etwas gewürfelten Speck dazugeben. Dann aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Die Zwiebel in der Pfanne 3 Minuten dünsten und falls notwendig, noch etwas Olivenöl zufügen. Das Fleisch, den Knoblauch und die gewürfelten Tomaten zugeben und aufkochen lassen. Dann Paprikastreifen, Orangenabrieb, gewürfelte Orange und die abgetropften Bohnen zufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Jetzt eine dreiviertel Stunde bei geschlossenem Deckel entweder auf dem Herd oder im Ofen bei vorgeheizten 180°C schmoren, bis Fleisch und Bohnen schön zart sind.

Mit Petersilie garnieren und mit Bauernbrot oder Kartoffeln servieren.

Getrocknete Canellini-Bohnen kommen häufig in italienischen, griechischen und französischen Eintöpfen vor. Das Zugeben von Paprika und Orangen ist aber typisch für die spanische Variante.

Ersatzweise kann man statt getrockneter auch Bohnen aus der Dose verwenden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Feuertüte

Hallo Stiermädchen, danke für das tolle Rezept, das die volle Punktzahl verdient hat! LG Feuertüte

28.01.2017 01:15
Antworten
griese77

Sehr lecker .

10.09.2015 07:10
Antworten
Stiermädchen

Hallo Sasa, danke für das Feedback zum Rezept, schön das es geschmeckt hat. Das mit den Tomaten und Kartoffeln zusammen kpchen ist mir neu. Werde ich aber beim nächsten Mal auch mal probieren. Wenn am Ende wieder alles zusammengemischt wird, ist es ja egal ob man zwei Töpfe genommen hat :-) Vom Geschmack macht es sicher keinen Unterschied. Einen schönen Tag Stiermädchen

10.11.2011 15:32
Antworten
sasa41

So, ich bin die Erste. Hab heute deinen Bohnentopf ausprobiert und muss sagen, es hat uns allen geschmeckt. Ich habe allerdings noch einen Brühwürfel dazugetan. Die Kartoffeln habe ich extra gekocht, hab mal gelesen das diese zusammen mit Tomaten gekocht, nicht gar werden. Den Eintopf wird es auf jeden Fall bei uns noch öfters geben

10.11.2011 15:26
Antworten
Stiermädchen

Nachtrag von mir: Wenn man Kartoffeln dazu essen mag, kann man diese auch grob würfeln und eine halbe Stunde vor Ende der Garzeit mit zum Eintopf geben.

26.08.2011 10:17
Antworten