Auflauf
Ei
einfach
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
ketogen
Lactose
Low Carb
Resteverwertung
Schnell
Snack
Überbacken
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spinat-Eier Gratin

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 31.07.2011 425 kcal



Zutaten

für
450 g Blattspinat (aufgetauter TK oder frischer, blanchiert)
200 ml Sahne
100 ml Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer
Muskat
1 Spritzer Zitronensaft
6 Ei(er), hartgekocht und abgekühlt
3 EL Butter
3 EL Semmelbrösel
50 g Käse, gerieben
Petersilie, grob gehackt, nach Belieben

Nährwerte pro Portion

kcal
425
Eiweiß
20,00 g
Fett
33,82 g
Kohlenhydr.
10,21 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Aufgetauten Spinat oder frischen Spinat, der kurz blanchiert wurde, in eine Auflaufform geben.

Sahne und Gemüsebrühe aufkochen und kurz einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und einem Spritzer Zitronensaft pikant abschmecken. Diese Mischung über den Spinat schütten.

Butter mit den Semmelbröseln, der Petersilie und dem geriebenen Käse verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf die hartgekochten, halbierten Eier streichen.

Die vorbereiteten Eier auf den Spinat mit der Sahnemischung setzen. Im auf 200°C vorgeheizten Backofen ca. 10 - 15 Minuten goldbraun gratinieren.

Dazu passen Salzkartoffeln oder Reis.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

rkangaroo

Hallo, danke für dieses etwas ausgefallene Rezept von Spinat mit Eiern. Wir haben dieses Gratin vollauf genossen und es ist für nächste Ostern auch schon vorgemerkt. Gruss aus Australien rkangaroo

14.06.2019 03:42
Antworten
Energiekraut

Hallo Merceile, Dein Spinat-Eier-Gratin mausert sich bei uns zum Nach-Ostern-Traditionsessen. Gestern haben wir es im dritten Jahr gegeßen. Und alles was dreimal hintereinander stattfindet, ist ja Tradition. 😊 Es hat uns wieder gut geschmeckt, und ein Teil der übrigen Ostereier wurde sinnvoll verwertet. Ich verwende einfach TK-Rahmspinat. Aufgetaut und heiß. Dann in die Auflaufform, vorbereitete Eier drauf gesetzt, und ab in den Ofen. Danke für dieses einfache, schnelle und leckere Rezept. Gruß Energiekraut

28.04.2019 15:22
Antworten
IsilyaFingolin

Grüß Euch, ein leckeres Rezept, vielen Dank LG Isy

07.04.2016 21:55
Antworten