Bewertung
(5) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
5 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 30.07.2011
gespeichert: 84 (1)*
gedruckt: 825 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 21.07.2006
2.664 Beiträge (ø0,59/Tag)

Zutaten

  Für die Gewürzmischung:
2 EL Paprikapulver, rotes
1 EL Cayennepfeffer
1 EL Zimt
1 TL Knoblauchpulver
1 TL Salz
1 TL Koriander
1 TL Kardamom
1 TL Ingwer
1 TL Piment
1 TL Bockshornklee
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Senfpulver
1 TL Kurkuma
  Für das Fleisch:
1 kg Gulasch (Puten-)
2 EL, gestr. Öl, (Erdnussöl)
Paprikaschote(n), rot
Chilischote(n), rot
5 Zehe/n Knoblauch
2 EL Currypaste, rote
2 EL Kokoscreme
1 Tasse Wasser
 einige Stiele Koriandergrün
 n. B. Meersalz
 n. B. Pfeffer, aus der Mühle
 n. B. Tomatenmark
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 680 kcal

Die Gewürze mischen.
Die Paprika halbieren, entkernen, waschen und in Streifen schneiden. Den Knoblauch und die Zwiebel enthäuten, fein schneiden. In einer heißen Pfanne das Erdnussöl erhitzen, die Zwiebel und Knoblauchwürfel anbraten.

Das Fleisch mit der Gewürzmischung kräftig vermengen und ca. eine Stunde ziehen lassen!

Eine Pfanne erhitzen und das Fleisch von allen Seiten ca. 6 Minuten kräftig anbraten.
Nun mit etwas Wasser ablöschen, Kokoscreme dazugeben und 10-15 Minuten leicht köcheln. Mit der roten Currypaste kräftig würzen. Soße mit Tomatenmark binden und nochmals aufkochen.

Den Koriander waschen, bis auf etwas zum Garnieren, Blättchen von den Stielen zupfen und hacken.

Das Putencurry auf Tellern anrichten, mit Koriander garnieren. Dazu reichen wir Basmatireis.