Schalet

Schalet

Rezept speichern  Speichern

Flabch, Dulkes, Deppedotz, Klous, Pinkes, Deppekuche

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 08.04.2004



Zutaten

für
1.250 g Kartoffel(n)
1 Zwiebel(n)
1 Ei(er)
Salz und Pfeffer
200 g Mett - Wurst
6 EL Öl
50 g Dörrfleisch
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Kartoffeln schälen, reiben, auf ein Sieb geben, abtropfen lassen.
Zwiebel schälen, reiben, mit Salz und Pfeffer würzen - das Ei unterrühren. Die Mettwurst in Stücke zupfen und untermengen. Öl in einem Bräter erhitzen, Kartoffelmasse einfüllen, glatt streichen, Deckel auflegen.
Bei 210°C im Backofen 30 min backen.
Dann das Dörrfleisch in dünne Scheiben auf den Schalet legen und ohne Deckel noch 45 min backen- bis Oberfläche knusprig braun ist.
Heiß mit Apfelkompott servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ilsepaula

Habe den "Dulkes" gestern gemacht - es hat wunderbar geschmeckt. Wie früher bei Oma. Es ist ja im Moment noch kalt genug für so ein "Winteressen". Es hatten allen sehr gut geschmeckt!

21.03.2018 10:22
Antworten
Jugendstil

Schalet ist schn als Kind mein absolutes hessisches Lieblingsgericht gewesen. Danke fürs Einstellen :) Hast super geschmeckt!

13.11.2008 08:53
Antworten
nobbsche

Deppekuchen heißt es auch auf dem Hunsrück. Einmal im Jahr, wenn ich nach Hause komme, gibt´s den. Muttern machte ihn immer noch mit einem in Milch eingeweichtem Brötchen, wegen der Festigkeit. Aber auch vom Deppekuche oder Deppelappes (Saarland) gibt es mehr "Originalrezepte" als Kartoffeln auf den Äckern. Hauptsache, es schmeckt.

01.11.2005 06:10
Antworten
sonja8475

Das gab es bei uns gestern, und der Herr im Haus war so happy! "Das ist ja fast so wie früher!" Wir haben allerdings die Mettwurst weggelassen und anstelle des Dörrfleisches Schinkenwürfelchen drübergestreut. War trotzdem sehr, sehr lecker. LG Sonja

30.09.2004 08:59
Antworten
Haasenburg94

Hallo Thomas, Dörrfleisch wird anderswo auch als Rauchfleisch oder geräucherter Bauchspeck bezeichnet. Es sollte nach Möglichkeit nur nicht so fett sein. Man kann natürlich auch rohen Schinken nehmen, nur ist der doch wesentlich teurer. Vielleicht hilft dir die Information weiter. Liebe Grüße Steffi

13.04.2004 14:31
Antworten
binerine

Hi Thomas! Also Dörrfleisch(Schweinefleisch) gibt es beim Metzger zumindest bei uns, ist so ähnlich wie Speck nur nicht so fett.Könntest also auch Speck drauf machen zur Not. Und Flabch,Dulkes u.s.w so wird das Gericht in anderen Dörfern genannt.Das ist ein Gericht von meiner Oma,die hat früher im Vogelsberg gewohnt. Hoffe ich konnte dir weiter helfen LG Bine

12.04.2004 08:31
Antworten
NIKE2046

Schalet Flabch, Dulkes, Deppedotz, Klous, Pinkes, Deppekuche verstehe ich nicht? Dörrfleisch woher ist das fleisch oder was ist das fürein fleisch? mfg thomas

09.04.2004 16:15
Antworten