Bewertung
(2) Ø3,25
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 30.07.2011
gespeichert: 64 (0)*
gedruckt: 743 (2)*
verschickt: 4 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 22.01.2011
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
250 g Pilze (z.B. Kräuterseitling, Austernpilz, Herrenpilz)
2 EL Apfelessig
1 EL Öl (z. B. Walnuss-, Sonnenbumen-, oder mildes Olivenöl)
2 EL Olivenöl zum Anbraten
Schalotte(n)
1 Bund Dill
1 Zehe/n Knoblauch
2 Msp. Pfeffer, bunter, geschrotet
1 Stängel Thymian
Paprikaschote(n), rot
125 ml Wasser

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. Ruhezeit: ca. 4 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Pilze säubern, die Schalotten schälen. Beides in Stücke, die Paprika in ca. fingerbreite Streifen schneiden. Dill und Thymian vom Stängel zupfen, die Dillspitzen fein hacken. Die Knoblauchzehen schälen und halbieren.

Die Pilzstücke in einer breiten Deckelpfanne im Olivenöl ohne Gewürze einige Minuten anbraten. Schalottenringe und Knoblauchstücke zugeben, die Pfanne zudecken und auf kleiner Flamme etwa fünf Minuten schwitzen lassen, warmstellen. Währenddessen die Paprikastücke unter dem Grill garen, zu den gebratenen Pilzen geben und mit diesen anschwitzen lassen.

Für die Marinade 1/8 l Wasser mit Knoblauch, Pfeffer, Thymian und Meersalz erhitzen, den Essig zugeben. Die Pilze mit ihren Zutaten und dem Schmorsud in ein Weckglas oder Keramikgefäß füllen, Dill und Salatöl zugeben und die Marinade heiß über die Pilze gießen.

Das Gefäß gut verschließen und nach dem Erkalten im Kühlschrank aufbewahren. Raumtemperiert oder etwas erwärmt servieren! Gut zum Brunch, als Vorspeise oder Beilage zu Steaks ...