Braten
Deutschland
Ei
einfach
Europa
Hauptspeise
Herbst
Kartoffeln
Resteverwertung
Schnell
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rührei - deftig pikant -

mit diversen Zutaten

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 28.07.2011



Zutaten

für
6 kleine Ei(er), (Größe S/ M)
6 Scheibe/n Blutwurst (keine Zungenwurst), Speck ist erlaubt, in Scheiben mit 8 mm geschnitten, Pelle bleibt erhalten
1 TL Öl, gutes
2 Schalotte(n)
Salz und Pfeffer
Muskat
1 Paprikaschote(n), geschält
1 Stiel/e Stangensellerie
300 g Kartoffel(n), kleine festkochende (z.B. Bamberger Hörnchen)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Kartoffeln kochen.
Eine schwere Eisenpfanne auf den Herd setzen. Darin das Öl erhitzen, die Eier wie Spiegeleier hineingleiten lassen, scrambeln und sofort die Blutwurstscheiben darüber legen. Etwas, und wirklich nur etwas, würzen.

Schalotten, Paprika und den Sellerie klein gewürfelt neben die Rühreier geben.
Brutzeln, bis es euch gefällt.

Dazu passen Röstis, Brot und die neuen kleinen in der Pelle gekochten Kartoffeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kitchenmaid

So ähnlich sieht bei mir Resteverwertung aus - sowas ist immer gut! LG aus dem sparsamen Schwabenländle -inge-

19.08.2011 03:05
Antworten