Backen
Brot oder Brötchen
Diabetiker
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kohlenhydratarmes Vollkornbrot

Durchschnittliche Bewertung: 4.44
bei 30 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 28.07.2011



Zutaten

für
100 g Mehl (Mandelmehl - gemahlene Mandeln)
100 g Leinsamen
3 EL Sojamehl
2 EL Sesam oder Sonnenblumenkerne
6 EL Kleie (Weizenkleie)
1 Pck. Backpulver
1 TL, gestr. Salz
etwas Brotgewürzmischung, evtl.
250 g Quark (20 % Fett)
5 große Ei(er) (Größe L)
Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Mandelmehl, Sojamehl, Leinsamen, Weizenkleie, Sesam oder Sonnenblumenkerne, Salz, Backpulver und evtl. Brotgewürz miteinander vermengen.

Quark und Eier mit einem Handmixer oder einer Küchenmaschine glatt rühren. Die trockenen Komponenten langsam dazugeben. Den Backofen auf 160°C vorheizen.

Eine Kastenform ausfetten, den Teig einfüllen. Das Brot ca. 80 - 90 min. bei 150 - 160°C backen. Ich persönlich backe es im Gasofen auf Stufe 2 erst 80 min., mache dann den Ofen aus und lasse das Brot dann noch die restliche Zeit oder etwas länger in der Restwärme garen.

Das Essgefühl erinnert ein wenig an kernigen Nusskuchen, durch das Salz und das evtl. verwendete Brotgewürz schmeckt das Brot jedoch nach Brot und ist bei einer kohlenhydratarmen Ernährung (Diät, Diabetes, Schwangerschaftsdiabetes, low carb) eine wirkliche Bereicherung. Endlich auch abends wieder Brot essen …

Ich habe viele Rezepte ausprobiert und lange getüftelt und hoffe, dass Euch mein Brot genauso gut schmeckt wie mir.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bio-Silvi

Leider kann ich hier kein Foto posten. Das Brot ist super, und sieht auch noch aus wie vom Bäcker. Danke für dein tolles Rezept.

15.08.2019 09:45
Antworten
RoseBa

Sehr leckeres Brot, ich habe es mit etwas mehr Sojamehl und Chiasamen gebacken, den Leinsamen habe ich vorher gemahlen..5☆von mir

09.02.2017 20:35
Antworten
kokosnussöl

Meeeeega lecker !!!

31.05.2016 16:26
Antworten
schnucki1983

Danke für das tolle Rezept. Super lecker und so einfach zu machen. Auch meiner Familie hat es super geschmeckt. Das wird es sicher öfters geben 5 Sterne. Liebe grüße schnucki1983

08.03.2016 19:23
Antworten
keksle

Hi, vielen Dank für das tolle Rezept! Habe es gestern gebacken und heute probiert. Also an Kuchen erinnert es mich nicht, auch ohne Brotgewürz fand ich es so wie ein körniges Brot sein sollte. Hab noch 1EL Gluten zugefügt... wollte sicher sein, dass es hält. Es lässt sich übrigens super dünn schneiden! Das gefällt mir sehr. Habe es aufgeschnitten und portionsweise eingefroren, da ich meist nur wenig Brot benötige. ganz liebe Grüsse! keksle

22.02.2016 11:53
Antworten
schi_ka

Wie viele Kohlenhydrate hat das Brot denn auf 100g?

12.03.2012 20:17
Antworten
oettesatoe

Hallo schi_ka, wenn ich richtig gerechnet habe, dann hat das Brot, je nach fertigem Gewicht (meins war 785 gr. schwer) zwischen 3,67 gr. und 4,11 gr. (bei 700 gr. Brot) Kohlenhydrate pro 100 gr. Brot. Leinsamen, Quark und Eier habe ich nicht mitberechnet. Fett brauchte ich nicht, habe Backpapier verwendet. Also richtig wenig, wenn man mal schaut, wieviel KH in diversen "Low-Carb-Broten" einiger Bäckereien enthalten sind. Ich hoffe, ich habe dir weiter geholfen. LG Anke

28.03.2012 23:41
Antworten
urmelhelble

Der Leinsamen wird ungemahlen oder gemahlen verwendet? lG, urmel

13.10.2011 22:49
Antworten
gfsmarty

Was für ein tolles Rezept!!! ich dachte bisher immer, ich müsste für eine kohlenhydratarme Ernährung irgendein teures Schnick-schnack-Brot kaufen. Jetzt habe ich endlich ein Rezept zum selber backen. Ich fand den Geschmack überraschend gut (ich hatte glaube ich doch mehr Nusskuchen erwartet) und bin mit dem Ergebnis überaus zufrieden. Vielen vielen Dank für das tolle Rezept. Für mich als Diabetiker wirklich eine Berreicherung.

05.08.2011 11:30
Antworten
sb908

ich freue mich riesig, dass dir mein rezept gefällt... ;) man kann es auch durch andere nuss-mehle oder gewürze abändern... probier ruhig mal rum... das ergebnis ist jedesmal ein erlebnis... :) liebe grüße

06.09.2011 23:44
Antworten