Himmelsbrot


Rezept speichern  Speichern

Weihnachtsgebäck

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 07.04.2004



Zutaten

für
4 Eiweiß
1 Pkt. Vanillezucker
150 g Marzipan - Rohmasse
300 g Nüsse, gemahlene
1 TL Zimt
Kuchenglasur, Schoko
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen. Den Zucker und den Vanillinzucker einrieseln lassen. Die Marzipanrohmasse mit einer Gabel zerkrümeln, mit den Nüssen und dem Zimt vermischen und unter den Eischnee heben. Den Teig in einen Spritzbeutel füllen und Streifen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech spritzen und bei 150° ca. 20 - 25 Minuten backen. Die Himmelsbrote vorsichtig vom Backpapier lösen und abkühlen lassen. Die Enden in geschmolzene Kuvertüre tauchen und auf Backpapier trocknen lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

liebestaube69

huhuuuuuuuuuutz also ich hab die liebchen mal gemacht allerdings kam ich mit meinem spritzbeutel nicht zu recht mir iss immer ein stck.marzipan dazwischen gerutscht und dann ist die dose aufgesprungen also hab ichs mit zwei löffelchen gemacht muss sagen super super lecker nur die dicken marzipanstücke darin stöhren ein wenig heulllll vielleicht hab ich ja doch was falsch gemacht jammer

29.10.2008 12:31
Antworten
clara229

Hallo, ich habe gleich die doppelte Menge gemacht und es ist super lecker geworden! Habe teilweise mit dem Spritzbeutel und teilweise mit zwei Teelöffeln gearbeitet (damit kann man super Nockerln formen!), beide Varianten sind im Ofen gut gelungen und als Weihnachtsgebäck seehr lecker!! Habe die Himmelsbrote zur Verzierung mit der einen Seite in dunkle Schoki und mit der anderen Seite in weiße Schoki getaucht...sieht nun aus wie Himmel und Erde (kann man auf meinem Foto sehen!)! :o) Kann dieses Rezept nur empfehlen!! Danke und liebe Grüße von clara229

02.11.2007 11:33
Antworten
Ballala

Hallo ep1312, die fehlenden 250 g Zucker haben sich beim Eintippen scheinbar in Wohlgefallen aufgelöst. Danke jedenfalls für den Hinweis! Ballala

11.06.2007 12:55
Antworten
Gelöschter Nutzer

Aber Hallo, wo bleiben die 250 gr. Zucker in dem Rezept??? das ist wohl noch niemandem aufgefallen? Mfg. ep1312

10.06.2007 11:47
Antworten