Bewertung
(116) Ø4,36
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
116 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 25.07.2011
gespeichert: 2.557 (5)*
gedruckt: 9.450 (70)*
verschickt: 46 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 20.12.2006
8.199 Beiträge (ø1,81/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
250 g Zucker
100 g Butter
1 Prise(n) Salz
1 Pck. Vanillezucker, (bei Bedarf)
700 ml Milch

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 4 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zubereitung:
Das Karamell am besten in einer beschichteten Pfanne oder einem Topf zubereiten welche(r) schön groß ist, so kann nichts anbrennen.

Butter in der Pfanne/im Topf schmelzen lassen. Zucker, Vanillezucker und Prise Salz hinzu geben und kurz mit anschmelzen lassen (Butter und Zucker trennen sich da gerne mal, was aber keinesfalls schlimm ist, sie verbinden sich während des Köchelns mit der Milch).

Milch hinzu geben und gut mit einem Schneebesen umrühren, bis sich alles gut aufgelöst hat.
Herd runterstellen (bitte hier aufpassen, jeder Herd ist anders. Ich habe einen Induktionsherd mit 9 Stufen lasse das Karamell auf Stufe 5 leicht köcheln)

Das Karamell unter regelmäßigem Rühren mind. 30 Minuten köcheln lassen.
Man merkt, dass die Masse nach einer Weile karamellbraun und dicklicher wird.
Ab da an bitte einen Löffel nehmen und etwas von der Masse entnehmen und entweder in eiskaltes Wasser oder auf einen Teller geben und erstarren lassen. Scheint es einem fest genug, ist es fertig.
(Bitte aufpassen, es brennt zu diesem Zeitpunkt schnell an, also hier ständig mit dem Schneebesen weiter rühren)

Die Zeitangabe ist relativ variabel, es kommt auf den Herd an und ob man Topf oder Pfanne nimmt. Da entscheidet am Ende die Erfahrung wann es fertig, diese kommt mit der Zeit. Ich habe es im Gefühl wann es fertig ist.
Manchmal dauert es auch gute 40 Minuten, das ist sehr unterschiedlich!

Erscheint das Karamell nach der Probe fest genug kann es in eine Form nach Belieben gegossen werden. (Ich verwende gerne eine Brownie- oder Kastenform)

Ich lasse es runterkühlen und stelle es dann in den Kühlschrank, da hält es einige Monate.

Man kann anstatt Milch auch Kondensmilch oder Sahne verwenden!

Es ist super soft, nicht kristallin.
Auch nicht mit Plombenziehern oder den Muh Muhs zu vergleichen, weil es ganz weich und cremig ist.