Vorspeise
kalt
Europa
Party
Schnell
einfach
Fingerfood
Fisch
Deutschland
Snack
Dänemark
Schweden
Skandinavien
Norwegen

Rezept speichern  Speichern

Windbeutel mit Lachscreme

Miniwindbeutel mit Lachscreme-Füllung als kleiner Überraschung zum Sektempfang oder herzhaftes Fingerfood auf einem Büfett

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 25.07.2011



Zutaten

für
250 ml Wasser
1 TL, gestr. Salz
100 g Butter
etwas Pfeffer, frisch gemahlen, schwarz
etwas Muskat, frisch gerieben
250 g Weizenmehl, Typ 405
5 Ei(er), frische Größe L

Für die Füllung:

200 g Lachs, Stremellachs (heißgeräucherter Lachs) ohne Haut
200 g Schmand
½ Bund Dill, (fein gehackt)
2 Sardellenfilet(s)
2 EL Kapern, (fein gehackt)
50 ml Sahne, frische
etwas Pfeffer
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Wasser, Butter, Salz, Pfeffer und Muskat aufkochen. Das vorab gesiebte Weizenmehl auf einmal dazu geben und mit dem Schneebesen sofort kräftig einrühren. Herd abstellen und den Teig weiter mit einem Holzlöffel verrühren bis er zu einem glatten Kloß gezogen ist. Teigkloß aus dem Topf nehmen, in eine Schüssel geben, etwas abkühlen lassen (nur sehr kurz) und die Eier einzeln unterarbeiten.
Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen, Backblech mit Backpapier auslegen, Teig in einen Spritzbeutel füllen und 24 gleichmäßige Tupfen auf das Blech spritzen. 15-20 Minuten bei 180 Grad (die Windbeutel sollten goldgelb sein) auf mittlerer Schiene backen. Auskühlen lassen und vorsichtig aufschneiden.

In der Zwischenzeit die Füllung bereiten. Lachs von der Haut ziehen und mit einer Gabel zerkleinern, in einen Mixer geben, Dill waschen, trocknen und fein hacken, ebenfalls in den Mixer geben. Schmand, Sardellenfilets, gehackte Kapern, etwas Pfeffer zugeben. Kräftig durchmixen und die Sahne zugeben, je nach Konsistenz etwas mehr Sahne nehmen. Mit Salz und Pfeffer final abschmecken. Die Masse in einen Spritzbeutel geben und etwas von der Masse auf die untere Hälfe eines jeden Windbeutels geben. Deckel auflegen und servieren.

Als Fingerfood sollten die Windbeutel in kleinen Muffinmanschetten serviert werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fiammi

Hallo, habe etwas mehr Mehl benötigt. Die Windbeutel habe ich nicht auseinandergeschnitten, sondern wie von Ajerkees beschrieben, mit einer Tülle befüllt. Aber man muss wirklich alles sehr klein schneiden, dass die Masse durch die Tülle kommt. Ciao Fiammi

01.03.2017 19:45
Antworten
pjongari

Super Teig! Habe nur die Windbeutelmasse ausprobiert, bei 3-4 cm Durchmesser habe ich ca zweieinhalb Bleche raus bekommen ( etwa 50 Stück). 15 Minuten waren perfekt 👍

05.02.2017 21:47
Antworten
wutzebele

Hallo ich habe das Rezept schon zweimal ausprobiert und es hat jedem geschmeckt war sehr lecker obwohl ich jetzt nicht sooo gerne Lachs esse aber ich muss sagen ich war auch begeistert danke für das gute Rezept von mir 5 Sterne

20.02.2015 00:43
Antworten
Ajerkees

Hallo, hab da noch einen Tipp, wie man die Beutelchen einfacher füllen kann. Die Masse wie gehabt in den Spritzbeutel füllen, und dann die lange, dünne Tülle aufschrauben. Da die kleinen Windbeutel hohl sind, kann man einfach mit der Tülle reinstechen und füllen, ohne dass man das Gebäck vorher aufschneiden muss. LG, Ajerkees

17.10.2011 12:26
Antworten