Schokoladensahnetorte


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Komplettrezept wie vom Konditor gemacht

Durchschnittliche Bewertung: 4.53
 (17 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. pfiffig 25.07.2011



Zutaten

für

Für den Mürbeteig:

40 g Zucker
80 g Butter
120 g Mehl, (405)
1 Tüte/n Vanillezucker
1 Prise(n) Salz

Für den Boden: (dunklen Wiener Boden)

5 Ei(er)
200 g Zucker
160 g Mehl, (405)
50 g Stärkemehl
40 g Kakaopulver
1 Tüte/n Backpulver
1 Tüte/n Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
80 g Butter

Für die Creme:

800 ml Sahne
80 g Zucker
200 g Kuvertüre, zartbitter
6 Blätter Gelatine, weiße

Für die Dekoration:

300 ml Sahne
30 g Zucker
2 Blätter Gelatine
1 Port. Schokoflocken
Marmelade

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 4 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 6 Stunden
Mürbeteigboden:
Aus den Zutaten einen Mürbteig machen und einen Mürbeteigboden ausrollen, mit einem Tortenring, 28cm Durchmesser, ausstechen. Den Boden bei 180°C 20 Min. backen.

Der dunkle Wiener Boden:
Eier mit Zucker im Wasserbad (45°C) schaumig schlagen. Die Masse muss einen guten Stand haben. Mehl, Speisestärke, Kakaopulver und Backpulver sieben. Das Mehl mit einem Holzrührlöffel (am besten mit Loch) vorsichtig darunter melieren. Die Butter, kochendheiß, langsam einlaufen lassen und dabei vorsichtig darunter heben. In eine mit Papier ausgelegte Springform oder Tortenring mit 26cm Durchmesser einfüllen. Bei ca. 160°C je nach Ofen etwa 30-40 Min backen.

Die Torte:
Den Boden einmal durchschneiden. Den Mürbeteigboden mit Marmelade einstreichen, einen 28cm Tortenring aufsetzen und die untere Hälfte des Wiener Bodens darauf legen.
Die Kuvertüre klein hacken und in einer Schale im heißen Wasserbad auflösen.
Die Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen.
Die Sahne mit dem Zucker aufschlagen. Die Gelatine ausdrücken und auf dem Herd auflösen. In eine große Schüssel 1/3 der Sahne geben und die Kuvertüre vorsichtig unterheben. Nun die Gelatine unterziehen und dann die restliche Sahne. Die Sahne auf die Böden streichen und die Torte im Ring zusammensetzen und kalt stellen.

Dekoration:
Gelatine einweichen und auflösen. Sahne mit dem Zucker schlagen und die Gelatine unterheben. Die Torte ein 16 Stücke einteilen und mit der Sahne und den Schokoflocken dekorieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Exbiene

Ich backe diese schöne Torte gerade... da fällt mir auf... in der Beschreibung des Wiener Bodens steht die Zugabe vom Kakao nicht drin. Den hab ich natürlich jetzt prompt vergessen. Kannst du das noch einfügen? Dann vergess ich es das nächste Mal nicht auch noch 😅

04.02.2022 17:29
Antworten
Chefkoch_Ela

Hallo Exbiene, danke für den Hinweis. Der Zubereitungstext ist soeben korrigiert worden. Viele Grüße Chefkoch_Ela Team Rezeptbearbeitung

05.02.2022 11:52
Antworten
winkelwicht

Hi, habe deine Torte heute nach Anweisung gemacht.. leider fehlt in der Beschreibung zum dunklen Boden, an welcher Stelle die Ei-Zucker schaumig geschlagene Masse dazu kommt und der Kakao... ansonsten tippitoppi 👍🏻

23.12.2019 13:39
Antworten
MariaundAnne

Habe diese Schokosahnetorte gebacken. Die Geburtstagsgaeste waren alle sehr begeistert,nur mit dem Muerbteigboden kam ich nicht zurecht. Habe da dann ein anderes Rezept genommen. Sahnetorte selber,👍👍👍👍👍👍

29.11.2017 14:01
Antworten
specht73

Das ist die beste Schokoladensahnetorte, die ich je gemacht habe. Alle waren begeistert. Richtig gut gefallen hat mir die Idee, den Knetteigboden größer als die Bisquitböden zu machen, so dass man durch die Creme am Rand später nichts mehr am Rand bestreichen oder verzieren musste. Da unsere Gäste hauptsächlich Erwachsene waren, habe ich die Gelatine in einem Espresso aufgelöst (dafür ein Blatt Gelatine mehr genommen) und den unteren Boden noch mit einem Espresso beträufelt. Die Böden waren auch so schon herrlich saftig, aber zusammen mit dem Espresso war es noch besser. Beim nächsten Mal wird der obere Boden auch noch mit einem Espresso beträufelt. Vielen Dank für das tolle Rezept!

15.04.2017 14:20
Antworten
pocahontas99

Hallo... ich bin der totale Tortenneuling =) und hab ne Frage... Ich backe für meine Tochter eine Geburtstagstorte und will diese mit Fondant überziehen und dekorieren.. Jetzt habe ich gelesen, dass der sich wohl irgendwie nicht mit Sahne verträgt?! Kann ich dann einfach außen eine Buttercreme verwenden? Dann hält der Fondant? Und muss die Torte mit der Buttercreme erst fest werden oder kann ich die gleich überziehen?? Fragen über Fragen - wie gesagt, ich hab noch nie wirklich gebacken, will meiner Tochter aber zum 1. Geburtstag unbedingt ne Torte backen.. =)) Muss ja auch nicht perfekt werden .. Viele liebe Grüße JIL

14.09.2011 21:12
Antworten
nudelliebe

Hallo, ich lasse die Gelatine auch weg, nehme aber Sahnesteif. Ich schmelze die Schokolade im Topf mit der Sahne! Das mache ich einen Abend vorher und laß das Ganze dann über Nacht im Kühlschrank stehen und wenn ich die Torte dann mache, schlage ich die Schoko-Sahne ganz normal mit Sahnesteif und Vanillinzucker! Funktioniert prima und ist ganz schnell gemacht ;-) Liebe Grüße nudelliebe

26.07.2011 10:50
Antworten
men-plus

Hallo, Sahnesteif ist aufgespaltene Stärke. Diese ist in der Lage grosse Mengen an Wasser zu binden, welches geschlagene Sahne abgibt wenn es nicht gebunden wird. . Ich als gelernter Konditor würde dieses nie verwenden, da es dem ganzen die Cremigkeit und leider auch den Geschmack nehmen kann. Wenn ich also eine Torte mache die sich von einer aus der Konditorei nicht unterscheidet oder sogar besser ist (leidere verwenden viele Bäckereien für ihre Torten inzwischen Fertigpulver) soltte ich mich genau an das Rezept halten. Gruß Heiko

26.07.2011 11:26
Antworten
MaKeBi

Sehr feines Rezept Mache meine Schokotorte fast gleich. Allerdings nehme ich keine Gelatine. Die Sahne schlage ich und hebe die Kuvertüre unter, gebe alles in einen Tortenring und lasse die Creme fest werden. Es funktioniert ohne Gelatine LG Tanja

26.07.2011 09:37
Antworten
men-plus

Hallo Tanja, ja, es funktioniert auch ohne Gelatine, nur sollte die Torte dann am gleichen Tag verzehrt werden. Wenn die Gelatine mit drin ist, ist die Sahne über mehrere Tage stabil und ich kann die Torte im Kühlschrank aufbewahren oder einfrieren. Nach dem Auftauen ist kein Unterschied festzustellen. Auch ist ein Transportieren der Torte im Auto problemlos möglich wenn Gelatine zugesetzt wurde. Gruss Heiko

26.07.2011 10:47
Antworten