Vegetarisch
Vegan
Dips
Europa
Haltbarmachen
Low Carb
Paleo
Portugal
Saucen
Schnell
einfach
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Piri Piri Soße selbstgemacht

Durchschnittliche Bewertung: 4.31
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 24.07.2011 258 kcal



Zutaten

für
1 Paprikaschote(n)
5 Chilischote(n), rote
75 ml Zitronensaft
1 EL Essig, am besten Rotweinessig
3 EL Olivenöl
Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
258
Eiweiß
3,06 g
Fett
21,87 g
Kohlenhydr.
9,41 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Paprikaschote waschen und in Streifen schneiden. Die Chilis waschen und in Ringe schneiden.
Beides mit dem Zitronensaft zusammen in einer Pfanne erhitzen und 15 Minuten köcheln lassen.
Den Essig hinzugeben, umrühren und in ein hohes Gefäß füllen. Die Paste pürieren und das Olivenöl hinzugeben. Mit etwas Salz würzen.

Die Piri-Piri-Sauce in eine (Ketchup)Flasche, Schraubglas oder Glas umfüllen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

e-pirelli

Hallo alle zusammen! Habe diese Sauce jetzt schon öfter gemacht, verwende aber etwas weniger Zitronensaft. Unsere paraguayischen Zitronen sind sehr klein, aber dafür umso saftiger. Außerdem koche ich noch 2-3 Knoblauchzehen mit. Ich teile die Menge immer in kleine Behälter auf und friere sie ein. Kein Problem. Wir essen die Paste auch gerne auf Brot, z. B. unter den Käse oder rühre sie schon mal unter den Salat, wenn es passt.

18.08.2018 15:59
Antworten
red runner

Hatte Gäste, die gerne sehr scharf essen und zufällig sind mir auch frische Chilis über den Weg gelaufen. Habe das Rezept gemacht und es ist einfach super, zwar sehr scharf, kommt aber in mein Kochbuch. Hatte sie zu Garnelen und Empanadas gereicht! Danke für das tolle Rezept und auch den Tipp für das Bierdosenhuhn. Wird ausprobiert. LG red runner

11.02.2017 10:21
Antworten
andy4117

Wie lange ist diese Soße haltbar?

29.01.2015 09:57
Antworten
Kaffeeluder

Wenn nehme ich diesen Direktsaft....gibt es auch als REWE Artikel...dann schmeckte es gleich

19.08.2014 06:34
Antworten
denise-daniel

danke schön vlt ne hilfe was schmeckt besser;)

18.08.2014 17:24
Antworten
knobichili

Also, dieses Rezept schrie nun direkt danach, sofort von mir ausprobiert zu werden: Es ist super: einfach in der Herstellung und sehr lecker...auch wenn meine Zunge immer noch so leichte Taubheitsgefühle vom Probieren hat. Kleiner Tip: die Eingweghandschuhe beim Schnippeln der Chilis nicht vergessen. Liebe Grüße knobi

25.07.2011 17:32
Antworten
Kaffeeluder

Hallo Knobi, einfach ist es, und sehr scharf. Mir waren die Gläser mit 125 ml für 2,29 Euro zu teuer, da habe ich einfach die Zutatenliste genommen und mit der riesigen Ernte meines Vaters an Cihilischoten ausprobiert bis es fluppte. Danke für den Sternenhimmel. Liebe Grüße vom Kaffeeluder

26.07.2011 07:14
Antworten
knobichili

Super ist die Verwendung dieser Sauce als Marinaden-Grundlage für Hühnchen auf der Bierdose (Drunken Chicken): Piri-Piri-Sauce (Menge nach Wahl) mit 2 El Honig, 2 El dunklem Balsamico-Essig, Thymian, Rosmarin, Petersilie, etwas Ingwer sowie 3 El Öl und nach Belieben Hähnchengewürz mit einem guten Schuss Bier cremig verrühren. Die Bierdose halb leeren oder besser noch austrinken, in den Rest einige klein geschnittene Knoblauchzehen und ein paar von den o.g. Kräutersorten hineingeben, den Gockel mit dem Popo auf der Dose plazieren, alles auf eine mit etwas Wasser (oder wider Erwarten mit dem restlichen Bier) gefüllte Fettpfanne stellen und ihn dann mit der Marinade bestreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 180° Umluft ca. 45 Min garen, kommt auf die Gewichtsklasse dieses Drunken Chickens an. Liebe Grüße knobi

14.08.2011 17:01
Antworten
Engölsternchen

Ich hab sie heut gemacht....super scharf...lach. Hab sie noch mit Knobi verfeinert....das wirkt doppelt ;-) Super Rezept!! lg Engölstern

18.08.2011 19:05
Antworten
HAPPYYMIKE

Hey, du bekommst bei Inder im Laden 100 g für 140 von den Piris ;)

03.06.2016 00:23
Antworten