Backen
Frühstück
Brot oder Brötchen

Rezept speichern  Speichern

Sauerteig-Toastbrot

Durchschnittliche Bewertung: 4.21
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 24.07.2011



Zutaten

für
100 g Sauerteig, (Weizensauerteig)
200 g Weizenmehl (Vollkorn)
400 g Weizenmehl, Typ 405
200 ml Milch
150 ml Wasser, lauwarm
1 ½ TL Salz
1 EL Honig
10 g Hefe

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 3 Stunden 15 Minuten
Die Hefe in lauwarmem Wasser auflösen und mit allen weiteren Zutaten zu einem weichen Teig kneten. Ruhen lassen bis der Teig sich in etwa verdoppelt hat.
Nochmals ordentlich durchkneten und in eine gefettete Kastenform geben. Wieder 1 Stunde gehen lassen und dann bei 220 Grad in den Ofen geben.
Brot bis zur gewünschten Bräune drin lassen(so knappe 10 Minuten) und dann auf 175 Grad runterregeln und etwa 50 Minuten fertig backen.
Aus der Form nehmen und auf lauwarm abkühlen lassen. Dann in eine Tüte geben und auskühlen lassen, damit das Toast nicht so eine harte Kruste hat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Maggie48

Hallo! Ein prima Toastbrot. Ich bin nach Rezept vorgegangen, alles hat gepasst. Der Teig ließ sich sehr gut händeln. Gruß von Maggie

22.01.2019 17:19
Antworten
japsy

Hey, weil dieser Toast wirklich toll ist und er bereits verputzt wurde, habe ich bereits Nr. 2 in doppelter Menge grade aus dem Ofen geholt. Kleine Änderung am Mehl hab ich ausprobiert. Hab nur die Hälfte Dinkel Vollkorn genommen und den Rest mit 1050er Dinkelmehl aufgestockt. Morgen kommt der Sandwichtoastertest. Danke danke für das leckere Rezept ich bin hin und weg. Liebe Grüße Imke

18.08.2016 22:14
Antworten
japsy

Hallo, schleiche schon was länger um das Rezept drum rum. In meinem Kochbuch ist es schon einige Zeit. Heute habe ich es spontan gebacken. Habe alles mit Dinkel gemacht, weil ich kein Weizen darf. Das Ergebnis ist total lecker. Die Zubereitung war auch kein Problem, backe sonst auch Brot mit Sauerteig. Bin mal gespannt wie es morgen früh schmeckt. Liebe Grüße Imke

17.08.2016 20:26
Antworten
Samashy

Danke für das schöne Rezept, wir lieben die Konsistenz des Brotes und backen es inzwischen öfter. Mit den Mehlsorten und dem Sauerteig experimentiere ich meisten.

03.07.2016 16:35
Antworten
gabipan

Hallo! Habe gleich die 1 1/2 fache Menge zubereitet, da ich eine sehr große Kastenform benützen wollte, um schön große Toastscheiben zu erhalten - soweit kam es aber gar nicht, denn das Brot schmeckte ungetoastet so lecker, dass wir es gleich so gegessen haben. Mangels VK-Weizenmehl habe ich Dinkel-VK-Mehl genommen und in einer Tüte habe ich es auch nicht auskühlen lassen und die Backzeit konnte ich trotz 1 1/2-facher Teigmenge auf gute 40 Minuten reduzieren. Dieses feine Brot wird es sicher noch öfter geben und für den Toaster sollte dann auch schon mal ein Scheibchen übrig bleiben. LG Gabi

19.02.2015 20:27
Antworten
Assibaby

Hallo Kathy, bei uns gab es ebenfalls Dein Sauerteig Toastbrot und es hat allen ganz prima geschmeckt - getoastet und ungetoastet :-)! Die Krume war sehr saftig und hatte durch den Sauerteig ein schönes Aroma. Bei mir waren 1,5 TL Salz 10g und das war für uns ok. Backtemperatur und -zeit passten sehr gut. Gern werde ich das Toastbrot wieder backen. HG Assibaby

02.02.2012 20:33
Antworten
bibibeate

Hallo Kathy, heute habe ich es geschafft und dein Toastbrot gebacken. Es ist mir prima gelungen. In der Gruppe kannst du schon ein Foto sehen. Ich habe mich genau an das Rezept gehalten, werde aber beim nächsten Backen - und ein nächstel Mal wird es bestimmt geben - mehr Salz dazugeben. 1,5 TL war bei mir 11 g. Ich fand, dass es zu wenig ist. Also muss ich halt probieren, welches für mich die richtige Menge ist. Alles andere passt bei diesem schönen Rezept. Danke dir. lg Bibi

19.08.2011 21:09
Antworten
kathy1409

Huhu Bibi. Das ist aber schön, daß auch Du Dich rangewagt hast. Tja...Salz ist immer so eine Geschmackssache. Ich freue mich aber, das es Euch sonst geschmeckt hat. Ganz liebe Grüße von Kathy

20.08.2011 06:22
Antworten
ginni1866

hallo kathy, ich habe heute dein rezept getestet und für toll befunden! :-)) es hat alles super gepasst mit deinen angaben. dieses toast wird es in zukunft sicher öfter bei uns geben! ein foto ist natürlich auch unterwegs. glg ginni

02.08.2011 19:30
Antworten
kathy1409

Hallo Ginni*freufreu* Du hasts getan und ausprobiert----DANKE*kiss* Es freut mich das alles so gepaßt hat und natürlich freue ich mich auch schon auf das Foto, dann hat das "Kind" auch ein Gesicht. Ganz liebe Grüße sendet Kathy

02.08.2011 21:58
Antworten