Dips
einfach
fettarm
Haltbarmachen
Party
Saucen
Schnell
Studentenküche
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


BBQ-Soße "Made in Germany"

vollkommen anders und doch sehr typisch.... Rheinland vs. Texas

Durchschnittliche Bewertung: 2
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 23.07.2011



Zutaten

für
500 ml Malzbier
300 ml Tomate(n), passierte
1 große Zwiebel(n), (fein gewürfelt)
2 EL Schweineschmalz, (zum Anbraten)
4 Stück(e) Lebkuchen, Aachener Kräuterprinten (getrocknet und zerkrümelt)
100 g Schinken, kräftig geräucherter roher (in kleinen Würfeln)
2 Chilischote(n), rote (entkernt und fein gehackt)
2 Zehe/n Knoblauch, (fein gehackt)
1 TL, gestr. Rauchsalz
1 TL, gehäuft Kreuzkümmel, (frisch gemörsert)
1 TL, gehäuft Senfkörner, (frisch gemörsert)
etwas Pfeffer, schwarzer, frisch gemahlen
3 EL Weißweinessig

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Zwiebel schälen und fein würfeln, Knoblauch schälen und feinst hacken, Chilischoten entkernen und fein hacken, den Schinken fein würfeln.
Schweineschmalz in einen Topf erhitzen, die Zwiebel und die Schinkenwürfel darin anbraten, zerbröselte Printen zugeben und kurz mitbraten. Chili und Knoblauch zugeben und mit 200 ml Malzbier ablöschen. Etwas reduzieren lassen, restlich Gewürze und Essig zugeben mit den passierten Tomaten aufgießen und weitere 4-5 Minuten köcheln lassen. Restliches Malzbier zugeben und 15-20 Minuten einköcheln lassen, mit dem Pürierstab aufmixen. Nochmal abschmecken, notfalls etwas Zucker zugeben und in heiß ausgespülte Gläser füllen.

Ergibt 4 kleine Gläser. Diese halten mehrere Wochen im Kühlschrank, so sie nicht sofort veputzt werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.