Bewertung
(36) Ø3,74
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
36 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 23.07.2011
gespeichert: 644 (1)*
gedruckt: 3.305 (28)*
verschickt: 13 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 24.09.2009
2 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

250 g Tofu
60 g Paniermehl
1 kleine Zwiebel(n)
2 EL Kapern
2 EL Petersilie, gehackt
1 TL Senf
  Salz und Pfeffer
600 ml Gemüsebrühe
100 ml Weißwein, veganer
150 ml Sahne (vegane Hafersahne)
2 EL Kapern
2 EL Mehl
2 EL Margarine, vegane (Sojola oder Alsan)
  Öl, geschmacksneutrales
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Als Erstes wird der Tofu mit den Händen oder einer Gabel in einer Schüssel zerbröselt. Zwiebel, Kapern und Petersilie fein hacken oder mixen und mit dem Paniermehl, Senf und ordentlich Salz und Pfeffer zum Tofu geben. Die Mischung einige Minuten gut durchkneten. Am besten mit den Händen, es geht aber auch mit einer Gabel ganz gut.

Aus der Mischung werden dann kleine Bällchen geformt und diese in einer heißen Pfanne mit heißem Öl erst von beiden Seiten scharf angebraten und dann noch etwas durchgegart. Wenn sie fertig sind, zur Seite stellen.

Die Margarine in einer heißen Pfanne schmelzen, das Mehl zugeben und kurz mitbraten. Dann mit dem Weißwein ablöschen, wenn dieser etwas eingekocht ist, Brühe und Sahne zugeben und das Ganze noch weitere 5 - 10 Minuten köcheln lassen. Die Kapern zugeben.

Die Klöße erst wieder zugeben, wenn die Soße nicht mehr kocht! Dazu gibt‘s bei uns Kartoffeln.

Die Klöße fallen zwar nicht auseinander, sind aber doch ziemlich weich. Wer dies nicht mag, kann noch etwas Soja- oder anderes Mehl zum Binden zugeben.