Bratwurst mit Biersoße


Rezept speichern  Speichern

Brootwoosch met Bierzauss

Durchschnittliche Bewertung: 3.08
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

5 Min. simpel 22.07.2011



Zutaten

für
4 Bratwürste, frische grobe (ca. 180-200g)
4 Printe(n) (Aachener Kräuterprinten)
1 EL Schweineschmalz
1 Flasche Malzbier (0,5l)
1 TL Thymian, (frisch, gehackt)
etwas Salz
etwas Pfeffer
etwas Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Bratwürste in dem Schweineschmalz kross braten, aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Die Printen zerkrümeln und im Bratensatz auflösen. Das Malzbier dazugeben, den Printen-Bratensatz lösen und reduzieren lassen. Mit Salz, Pfeffer, Thymian und Zucker abschmecken. Bratwürste auf Teller geben und mit Soße übergießen.

Dazu passt sehr gut ein Kartoffelpüree und geröstete Zwiebelringe.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pinguinek

Mir war es viel zu süß, obwohl ich den Zucker weggelassen habe.

27.12.2018 20:12
Antworten
Der_Borusse69

Peinlicher Nachtrag: Mir ist heute erst aufgefallen, daß ich eine 0,33 l Flasche Malzbier benutzt habe. Die Printenkonzentration war also höher. Vielleicht schmeckt es mit der richtigen Menge Malzbier noch besser....

22.09.2018 14:54
Antworten
Der_Borusse69

Hallo Viniferia, das ist mal ein ungewöhnliches Rezept. Ich sage mal, man muß Printen mögen ;-) Als ich die Soße pur probiert habe, war ich schon skeptisch, aber tatsächlich schmeckt es zusammen mit der Wurst und insbesondere den Zwiebeln super! Mir würden zwei oder drei Printen reichen und ich brauche ganz sicher keinen zusätzlichen Zucker. LG

21.09.2018 08:31
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Idee. Gibt's wieder, besten Dank!!

07.06.2017 11:17
Antworten
Dajana1

Hallo Viniferia! Auch ich habe diese Soße heute getestet. Leider war sie uns viel zu süß und auch größere Mengen an Salz, Pfeffer und Thymian wollten nicht helfen. Erst ca. 4 Esslöffel Rinderbrühe (gekörnt) und eine halbe Flasche Schwarzbier brachten den (für uns) richtigen Geschmack. Anfangs sehr gewöhnungsbedürftig finden wir sie nun so sehr lecker und sogar als Weihnachtssoße (dann aber nicht mit Bratwurst) geeignet. Liebe Grüße von Dajana

14.11.2015 21:06
Antworten
Dacota2006

Hallo Vini, heute gab es dieses Gericht bei uns zu Wirsing mit Maronen und Salzkartoffeln. Allerdings habe ich Soßen-Lebkuchen genommen und statt Zucker kam ein wenig Zitronensaft an die Soße. Thymian hatte ich getrockneten und nur einen "Hauch" davon, da ich Thymian nicht so gerne mag. Liebe Grüße Simone

09.11.2015 20:48
Antworten
SiriDex

hallo, einfaches, nettes rezept. hat ganz gut geschmeckt und wird sicher mal wieder gemacht! lg dex

07.11.2015 19:51
Antworten
Gelöschter Nutzer

Der ganzen Familie hat es sehr gut geschmeckt. Habe nur das Malzbier gegen dunkles eingetauscht. Mein Göga hatte leuchtende Augen. Danke für die Idee. LG

15.10.2015 10:42
Antworten
Viniferia

Hallo Arriva, das freut mich. ich hab es mit malzbier eingegeben, ist dann auch kindertauglich, wir nehmen sosnt auch gerne ein sehr malziges belgisches Bier. LG Vini

15.10.2015 11:02
Antworten
Gartenliebe

...die Vini und die Lebkuchen... - Hihi! Super Verwendung für Printen und Co. Hat meinem Mann und mir gut geschmeckt, Töchterlein hat sich mehr für Wurst und Kartoffelpü begeistert. Eine klasse Kombi mit dem Pürree und den Zwiebelringen und endlich auch ein stimmiges Sößchen dazu. Danke Dir fürs einstellen! LG, die Gartenliebe, die sich aktuell durch Vini`s Rezeptefundus arbeitet...

21.12.2011 16:23
Antworten