Gemüse
Hauptspeise
Rind
fettarm
Schwein
Eintopf
Kartoffeln
Römertopf

Rezept speichern  Speichern

Hackfleisch im Römertopf

mit Kartoffeln und Gemüse

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 22.07.2011



Zutaten

für
5 m.-große Kartoffel(n)
2 Handvoll Möhre(n), frisch oder TK, geschnitten abgemessen
2 Handvoll Brokkoli, frisch oder TK
evtl. Gemüse nach Wahl
1 kg Hackfleisch, gemischt
1 große Zwiebel(n)
1 m.-großes Ei(er)
n. B. Paniermehl oder 1 Semmel oder Brot oder Toastbrot
1 EL Senf
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
150 ml Wasser, warmes
1 TL Brühe, instant

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Als Erstes den Römertopf gut wässern. In der Zwischenzeit die Instantbrühe im warmen Wasser auflösen, abkühlen lassen. Die Zwiebel schälen und klein hacken.

Hackfleisch, Ei, Zwiebel, Senf, Salz, Pfeffer und Paprikapulver in eine Schüssel geben. 1 Scheibe Brot oder Toastbrot oder ein Brötchen kurz einweichen, dann ausdrücken und in die Schüssel geben (bei Paniermehl ca. eine halbe kleine Kaffeetasse - nicht eingeweicht) - das dient der Bindung. Das Ganze zu einem Teig verarbeiten. Abschmecken, evtl. nachwürzen.

Die Kartoffeln schälen, würfeln. Bei frischem Gemüse: putzen und waschen, bei TK-Gemüse entfällt dies.

Den Römertopf aus dem Wasser nehmen. Zuerst die Kartoffelwürfel in den Römertopf geben, dann aus dem Hackteig kleine Kugeln formen und auf den Kartoffeln verteilen. Das Gemüse oben drauf geben und die Brühe drüber gießen. Den Römertopf schließen und in den kalten Backofen stellen. 220 - 250°C einstellen und 90 min. - je nach Leistung des Herdes garen lassen.

Beim Rausnehmen nicht auf den kalten Herd stellen - der Römertopf könnte durch den Temperaturunterschied platzen. Wahlweise ein Handtuch nehmen oder eine Korkunterlage. Wer möchte, kann den gezogenen Saft abschütten, andicken und als Soße dazu reichen, oder einfach aus dem Römertopf servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.