Low Carb Gnocchi


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (18 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 21.07.2011 443 kcal



Zutaten

für
300 g Ricotta
1 Ei(er)
2 Eigelb
30 g Weizenvollkornmehl
20 g Gluten
1 TL Salz
1 Prise(n) Pfeffer
1 Prise(n) Muskat

Nährwerte pro Portion

kcal
443
Eiweiß
29,76 g
Fett
28,63 g
Kohlenhydr.
16,85 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 3 Minuten Gesamtzeit ca. 48 Minuten
Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und zugedeckt im Kühlschrank mindestens 30 Minuten ruhen lassen.
In einem großen Topf Salzwasser erhitzen, dann mit zwei Teelöffeln Klößchen vom Teig abstechen und ins kochende Wasser geben. Ca. 3 Minuten bei mittlerer Hitze ziehen lassen, bis die Gnocchi an die Oberfläche steigen.
Mit beliebiger Nudelsauce servieren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Topf-klopferin

Hallo, Da ich momentan auf Kohlehydrate verzichten will, bin ich immer auf der Suche nach interessanten Rezepten. Kann man das Gluten auch weglassen bzw. es durch etwas anderes ersetzen? Danke schon mal und ein schönes Wochenende, Lg Topf-klopferin:)

08.03.2019 16:29
Antworten
eorann

Hallo, ich find das Rezept nicht schlecht, hatte statt Gnocchi allerdings meinen Spätzlehobel verwendet (für Gnocchi war der Teig viel zu weich). Das Ergebnis passt gut, ist sicherlich in vielfältiger Weise wandelbar, als Grundrezept aber völlig in Ordnung. Nur die Menge würde ich biem nächsten Mal erhöhen - ich bin keine große Esserin, aber 2 Portionen, die einfach nur mit einer Sauce satt machen, sind das bei mir nicht. Liebe Grüße und danke fürs Teilen, eorann

24.07.2018 16:54
Antworten
KerstinGreis

Leider fand ich das Rezept nicht wirklich gut.

22.03.2017 19:42
Antworten
petra g

Also ich hab jetzt gleich Doppelrahm Frischkäse genommen 2 Eier und minimal mehr Mehl und Gluten. der Rest wie im Rezept. Optisch halt nicht ganz so wie Gnocchi auch vom Geschmack eher an Mehl- oder Grießklöschen. hab sie dann aber noch leicht in Butter angebraten. Trotzdem muß ich sagen, für mich Perfekt !!! werde sie aber auch einmal als Suppeneinlage machen. DANKE für dieses tolle Rezept

27.01.2017 17:28
Antworten
tessi1990

Wenn man das Kochen weg lässt und die gnocchi gleich nach dem abkühlen anbrät funktioniert das rezept einwandfrei und schmeckt wirklich lecker

27.09.2016 11:53
Antworten
Birthe01

So, ich habs ausprobiert und es hat super geklappt!! Danke für das tolle Rezept Gitta! Ich war bloss etwas wagemutig: ich dachte war machst du mit den übrigen zwei Eiweissen????????? Also habe ich anstelle von den 2 Eigelben ein Ei genommen und das ganze wirkte mir dann doch etwas flüssig. Kurzerhand habe ich etwas Johanniskernmehl zum Binden untergerührt und es noch mal quellen lassen. Gncochis im Salzwasser ziehen lassen - die Häfte mit Pesto gegessen - die andere Häfte kommt morgen in die Pfanne!! Ach ja, ich hatte nur 250 Gramm Ricotta, denn das ist die übliche Verkaufsverpackung! Nächstes Mal werde ich sie ganz artig mit den Eigelb machen, wenn mir jemand hier ne Idee fürs Eiweiß geben kann.

11.09.2011 17:48
Antworten
gittta

Hallo Birthe, ich mache es heute wie Du und arbeite mit 250 gr Ricotta, denn ich habe noch einen Becher im Hause. Wenn es prima geklappt hat mit den zwei Eiern, dann bleib doch dabei! Ich werde so mutig sein und das heute auch einmal ausprobieren: Es gibt also Gnocchi a la Birthe bei uns. LG gittta

13.09.2011 09:01
Antworten
turbo-lenta

Hallo Birthe, die übrigen Eiweiß könntest du mit etwas Salz verquirlt in einen Kochbeutel geben und ein paar Minuten simmern lassen. In Würfel geschnitten eine leckere Suppeneinlage! Ansonsten gibts bestimmt das ein oder andere Kuchenrezept, das Eiweiß verlangt. LG Lenta, die mehr Probleme hätte Gluten zu bekommen als Ricotta ;-)

13.09.2011 15:21
Antworten
Lottafee

Hallo, ich habe gestern die Gnocchi ausprobiert. Erstmal muß ich sagen, war es ja gar nicht so einfach Ricotta zu bekommen. Die Zubereitung ist sehr einfach, die Konsistenz hat mich etwas an Mozzarella erinnert. Habe die fertigen Gnocchi mit einem Schöpflöffel aus dem Wasser herausgefischt, das ging ganz prima und so blieb die Form weitesgehend erhalten. Ich werde sie wieder kochen. Danke für das Rezept. LG Lottafee

02.08.2011 15:46
Antworten
gittta

Wie schön, dass es geklappt hat! LG gittta

02.08.2011 15:47
Antworten