Gefüllte Reisteigplatten


Rezept speichern  Speichern

Ein leckeres vietnamesisches Gericht aus Hack, Gemüse und Reisteigplatten

Durchschnittliche Bewertung: 3.29
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 20.07.2011



Zutaten

für
500 g Gehacktes, gemischt
3 Paprikaschote(n)
3 Möhre(n)
2 Äpfel
2 Chilischote(n)
2 Bund Lauchzwiebel(n)
1 Pkt. Teigblätter (Reisteigplatten)
1 Glas Mungobohnenkeimlinge
1 Flasche Sojasauce
1 Flasche Chilisauce, süß

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Das Gemüse in dünne Streifen schneiden und die Streifen in kleinere Stücke schneiden. Das Gemüse kann man entweder in kleine Schüsseln geben oder alles auf einer großen Platte servieren.

Das Gehackte in etwas Öl in einer Pfanne braten und mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn es fast durchgebraten ist, die Sojasauce dazugeben, das Hack sollte durch die Sauce leicht bräunlich werden und später angenehm nach Sojasauce schmecken. Das Hack fertig braten und dann die Mungobohnen mit dem Saft dazugeben und köcheln lassen.
Das fertige Gehackte in eine Schüssel gegeben, da die Pfanne wieder benötigt wird.

Wasser im Wasserkocher oder im Topf kochen. Ich finde Wasserkocher viel praktischer, da das Wasser weniger schnell abkühlt, denn es wird auch beim Essen weiterhin benötigt.

Gegessen wird das Gericht folgendermaßen mit den Fingern:
Das kochende Wasser wird in eine Pfanne gegeben. Darin legt man seine Reisteigplatte ein, bis sie weich wird. Dann wird die Reisteigplatte auf dem Teller platziert und mit Hack, Gemüse und wer mag der Sweet-Chili-Sauce gefüllt. Die Platte wird dann zusammen gerollt und an den Enden zusammen geklappt und verspeist.
Es wird alles mit den Fingern gemacht, aber wenn man sich diese nicht verbrennen möchte, kann man eine Gabel zu Hilfe nehmen.

Das Gericht ist wunderbar geeignet für gesellige Abende, da es in der Zubereitung nicht sehr aufwendig ist und jeder das nehmen kann, was er will. Zudem macht es zwar satt, liegt aber nicht schwer im Magen. Die Reisteigplatten sind auch für Menschen mit Laktose-Intoleranz geeignet.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schnürzl

Sehr lecker, aber ich würde die Röllchen doch eher in der Küche für alle fertigstellen. Bei Tisch ist das doch eine ziemliche Schweinerei und nicht jeder ist beim Rollen gleichermaßen geschickt. Außerdem gehört für mich eine Soja-Sauce o. Ä. als Dipp dazu. In die Röllchen kann man auch prima noch gehackte Erdnüsse oder gerösteten Sesam geben. LG Schnürzl

21.08.2013 13:45
Antworten
PinkNilla

Hallo RikeHulk! Vielen Dank für das Bild. Sieht wirklich super lecker aus und vorallem jetzt im Sommer ist es nicht zu schwer. :) LG, PinkNilla

19.08.2012 18:23
Antworten
RikeHulk

Ein schönes Gericht, dass man gut in großer Runde mit Freunden zubereiten kann! Und man kann viele verschiedene Füllungen ausprobieren. Nur zu empfehlen!

15.06.2012 18:17
Antworten