Blitzkuchen Grundrezept


Rezept speichern  Speichern

kann mit beliebigen Zutaten verfeinert werden

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 20.07.2011



Zutaten

für
1 Becher Sahne
1 Becher Wasser, lauwarm
3 Becher Mehl
2 Becher Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver
5 Ei(er)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Backofen auf 180°C Ober/Unterhitze oder 160°C Umluft vorheizen.

Alle Zutaten in eine große Rührschüssel geben und 5 Minuten mixen. Die Konsistenz ist recht flüssig.
Den Teig in eine beliebige Form gießen. Die Backzeit für eine Spring- oder Kastenform beträgt 1 - 1 1/4 Stunden, für ein Blech oder eine Muffinform 20-25 Minuten.

Varianten:
Hinzufügen kann man Mandeln, Haselnüsse, Kokosflocken, Schokolade, Kakaopulver, Obst.
Sollte der Teig zu fest werden, um ihn in eine Backform zu füllen einfach Milch, Sahne, Butter oder Ei dazugeben.
Die Backzeit kann sich je nach Menge der zusätzlich zugegebenen Zutaten evtl. verlängern. Einfach die Stäbchenprobe machen.
Man kann auch verschiedene Mehlsorten verwenden, z.B. Vollkorn, Dinkel usw.

Für meine Lieblingsvariante füge ich 1 Becher gemahlene Haselnüsse, 1 Packung Vollmilchschokoladenraspel, 1 kleines Glas Sauerkirschen und 1 Schuss Kirschwasser hinzu.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

AnitsirkD

Ich backe den Kuchen öfter, mein Mann liebt ihn. Ich mache immer eine Nussvariante in dem ich geriebene Haselnüsse und Mandeln dazu gebe. Er ist auch nach einigen Tagen noch gut zu essen und nicht trocken. Mir persönlich ist der Teig etwas zu süß, schmeckt aber trotzdem 😊

10.03.2018 13:46
Antworten
Ricka668

Hallo schwabenhexe Hab deinen kuchen heute probiert , ist gerade ausm ofen ist wirklich lecker :-) konnte ned widerstehen und hab ein stücken probiert , ich hab die guglhupfform gebuttert und gebröselt und hab schon ein bisschen zucker weniger genommen für mich immer noch zu süss aber ansonsten super einfach und super lecker .. danke für das super rezept Lg erika

02.10.2013 17:21
Antworten
Schwabenhexe

Hallo Rosenmarilis, vielen Dank für die Bewertung und deinen lieben Kommentar. Ich mag dieses Rezept auch besonders, weil es so variabel ist :-). Irgendwie kann man fast alles damit anstellen! Liebe Grüße Schwabenhexe

12.09.2011 08:39
Antworten
rosenmarilis

hallo schwabenhexe, heute habe ich den blitzkuchen ausprobiert - ich bin begeistert! der sahnebecher hatte 200ml inhalt, da habe ich einfach ein litermaß benutzt, um alles andere damit abzumessen. mit dem sahnebecher habe ich nur noch zimmerwarmes mineralwasser abgemessen und zugegeben. ich habe allerdings etwas weniger zucker genommen, aber auch nüsse und raspelschokolade zartbitter zugegeben, gebacken in meiner margarethenform bei 180° o/u und nach 50 minuten war er gar. ich wollte zunächst meine kastenform nehmen, aber dafür war es zu viel teig. der kuchen ist saftig, locker und nicht so fett, weil ja keine butter gebraucht wird. er schmeckt so lecker, dass ich gerne *****sterne vergebe! vielen dank für das schöne rezept! lg rosenmarilis

10.09.2011 21:34
Antworten