Creme
Dessert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


After Eight-Creme

superschnell, superlecker

Durchschnittliche Bewertung: 2.86
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 19.07.2011



Zutaten

für
1 Paket Schoko-Minz-Täfelchen
250 ml Sahne
1 Pck. Sahnesteif
250 g Sahnequark
30 g Zucker
evtl. Minze

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 15 Minuten
Die Sahne erhitzen und die Schoko-mint-Täfelchen darin schmelzen. Über Nacht im Kühlschrank stehen lassen.

Am nächsten Tag den Quark mit dem Zucker cremig rühren. Die Sahne mit Sahnesteif steif schlagen. Die Quarkmasse unter die Sahne heben. Noch mal 1 Std. in den Kühlschrank stellen und dann servieren.

Oder (so mache ich es, wenn ich nicht warten eine ganze Nacht warten will!):

Die Sahne mit oder ohne Sahnesteif steif schlagen. Den Quark mit dem Zucker und den zerkleinerten Schoko-mint-Täfelchen durchmixen bzw. ordentlich unterheben, sodass die Täfelchen nicht mehr allzu grob sind und sich alles gut verbunden hat.

Dann die steife Sahne unterheben und 1 Std. kaltstellen. In Gläser oder eine Schale abfüllen und mit einem Minzeblatt servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hobbykoch-Bine68

Schnell gemacht und lecker, hat gut geklappt. Danke für das Rezept und liebe Grüsse, Bine

29.04.2019 13:49
Antworten
paulmaria

Ich habe die After Eight Creme heute für 10 Personen gemacht und bin sehr enttäuscht. Die Blättchen kann man sehr schlecht zerkleinern, also habe ich sie in der Sahne schmelzen lassen. Nach dem Erkalten konnte ich die Sahne mit den geschmolzenen Blättchen nicht steif schlagen, wovon ich ausgegangen bin. Habs trotzdem probiert. Irgendwie ist mir die Sahne beim schlagen geronnen. Hab alles dann trotzdem mit dem Quark vermischt. In Gläser gefüllt nun hoffe ich nur, dass alles über Nacht fest wird. Auf jeden Fall ist es sehr sehr süß. Ich werde diese Creme nicht mehr machen.

14.01.2016 19:16
Antworten
agahhte

Super schnell zu machen und sehr lecker!

09.11.2013 17:31
Antworten