Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 18.07.2011
gespeichert: 11 (0)*
gedruckt: 204 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 26.09.2004
2 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

2 Scheibe/n Roastbeef (Rostbraten), mit Fettrand
1 Zehe/n Knoblauch
 einige Stiele Thymian
 einige Stiele Rosmarin
  Pfeffer, grob geschrotet
Zwiebel(n)
  Olivenöl,
  Puderzucker
Tomate(n)
1/4 Liter Rotwein, trocken
6 m.-große Kartoffel(n)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Fleisch (den Fettrand vorher 2-3 x einschneiden) 2 oder mehr Tage in Öl mit fein geschnittenem Knoblauch, geschrotetem Pfeffer und Kräutern beizen.

Im Beizöl scharf auf jeder Seite 2 Min. anbraten, herausnehmen, warm stellen. Im Bratfett 1 – 2 in feine Scheiben geschnittene Zwiebeln schnell bei großer Hitze und vielem Wenden braun braten, Hitze zurückdrehen und weiter braten, pfeffern, Thymian dazu geben, auf den warm gestellten Rostbraten geben.
Im restlichen Bratfett ein wenig Puderzucker karamellisieren, evtl. vom Beizöl nachgießen, dann 2 gehäutete und in halbierte Achtel geschnittene Tomaten anrösten und mit wenig Rotwein ablöschen, evtl. immer wieder wenig Wein dazugeben, soll cremig bleiben und keine Soße werden.

Bereits vorher die geschälten Kartoffeln auf dem Gemüsehobel mittelfein schneiden, auf Küchenkrepp trocken drücken, auf Backpapier, das dünn mit Öl bestrichen und mit Knoblauchsalz und Kräutern bestreut ist ausbreiten und bei 200° Unter-/Oberhitze backen, dann einzeln wenden und wieder dünn mit Öl bepinseln und fertig backen, bis sie schön hellbraun und außen kross, aber innen noch weich sind. Evtl. wenn es schneller garen soll, die Kartoffelscheiben vorher kurz blanchieren.