Schneller Mini-Zitronenkuchen für die 18 cm Springform


Rezept speichern  Speichern

Sehr saftig und fruchtig, mit Sahne statt Butter

Durchschnittliche Bewertung: 4.26
 (25 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 18.07.2011 1230 kcal



Zutaten

für
100 ml Sahne
90 g Rohrohrzucker
120 g Dinkelmehl, Typ 630
½ Pck. Backpulver
½ Pck. Vanillezucker
2 m.-große Ei(er)
n. B. Aroma (Zitronen-)
1 Zitrone(n), Saft davon, etwa 40 ml
35 g Puderzucker
evtl. Puderzucker, zum Bestäuben
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
1230
Eiweiß
30,61 g
Fett
21,73 g
Kohlenhydr.
221,67 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Eine 18 cm Springform mit Backpapier auslegen oder fetten.

Mehl und Backpulver mischen. Zucker mit dem Vanillezucker mischen. Sahne in eine Schüssel geben, Eier, Zuckermischung und Mehl-Backpulvermischung nacheinander dazugeben und zu einem recht flüssigen Rührteig verarbeiten. Den Teig in die Springform geben und glatt streichen. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C ca. 35 Minuten backen (variiert nach Backofen). Evtl. mit Alufolie abdecken, falls der Kuchen oben braun wird. Mit einer Stricknadel die Garprobe machen. Klebt kein Teig mehr an der Nadel, ist der Kuchen fertig.

Den ausgepressten Saft einer Zitrone mit dem Puderzucker vermischen. Mit einer Stricknadel o.ä. tiefe Löcher in den noch heißen Kuchen stechen und das Zitronen-Puderzuckergemisch gleichmäßig über den Kuchen gießen.

Den Kuchen vollständig auskühlen lassen. Wer möchte bestreut ihn vor dem Servieren mit Puderzucker.

Der gesamte Kuchen hat ca. 1444 kcal und 45,72 g Fett. Mit 28,51% ist er für die Low-Fat 30 Ernährung geeignet.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Hallo, habe 405er Mehl genommen, in einer Minikastenform bei 175*O/U-Hitze gebacken. Zitrone/Puderzucker Impfung habe ich etwas reduziert. Sehr gut geschmeckt 👍, schönes schnelles Rezept ~ mfg

29.09.2021 12:07
Antworten
Karo_Di

Sehr lecker und schnell gemacht! Ich hab statt dem Rohrzucker Kokosblütenzucker genommen, statt dem Dinkelmehr, das ganz normale 405er Mehl und die Eier hab ich getrennt. Durch den Eischnee wird´s noch ein bisschen fluffiger. Der wird wohl öfter mal auf den Tisch kommen :-) LG Karo

27.09.2021 17:06
Antworten
Spirale

Sehr lecker der Kuchen, alles hat super geklappt nach Rezept. Vielen Dank dafür. Schnell gemacht für eine kleine Form. LG Spirale

25.08.2021 23:37
Antworten
Flugmaus

Ein geniales Kuchenrezept! Schnell gemacht und so köstlich! Unser Rohrohrzucker war sehr grob, den habe ich vorher annähernd zu Staub mit der Maschine zerkleinert. Da ich noch 1/2 Limette übrig hatte, habe ich sie mit der Zitrone ausgepresst und gute 2 EL vom Saft den Teig mit beigefügt. Außerdem etwas Abrieb der Zitronenschale. Gebacken dann bei 200 Grad Ober- und Unterhitze. Der kleine Kuchen ist wunderbar saftig und fluffig und schmeckt herrlich zitronig! Ohne Zweifel wird er jetzt oft gebacken! *****

17.07.2021 21:14
Antworten
freakadelle61

Luftig und leicht, und mit der Safttränke schön frisch. Gutes Rezept, vielen Dank!

07.04.2021 19:19
Antworten
honeybunny16

Das ist ein leckerer, lockerer und saftiger Kuchen. Habe ihn im Glas gebacken. Nachm tränken sollte er allerdings ein bisschen durchziehen, weil sonst nur die oberen Schichten getränkt sind. LG, Lisa

04.09.2011 10:34
Antworten
Cucinante

Ich habe den Kuchen gestern mit meiner Tochter gebacken: super einfach und sehr sehr lecker ! Vielen Dank für das tolle Rezept, ein Bild haben wir hochgeladen :-)

02.09.2011 08:13
Antworten
Kluntche

Hallo Cucinante, dankeschön für das Lob! Ich bin schon ganz gespannt auf Dein Foto! Viele Grüße, Kluntche

02.09.2011 19:44
Antworten
Fischköppin

Einfach super! Wir ess gern Kuchen, sind aber nur zu zweit, deshalb ist eine "normale" Form immer viel zu viel für ein Wochenende. Also musste eine kleine Lösung her. Dieser supersaftige, superzitronige, superlecker kleine Kuchen steht seinen großen Rezeptbrüdern in nichts nach. Bei uns wird es den jetzt mit sicherheit öfter geben. LG die FischKöppin

19.08.2011 12:00
Antworten
Kluntche

Hallo Fischköppin, vielen Dank für Deinen tollen Kommentar! Es freut mich, dass Euch mein Rezept so gut gefällt! Ich liebe Zitronenkuchen schon seit Kindheitstagen, als es den immer auf Kindergeburtstagen gab ;-) Mit meinem Minikuchen muss ich nun auch als 1-Personen-Haushalt nicht mehr auf diesen Genuss verzichten. Guten Appetit auch weiterhin, viele Grüße, Kluntche

19.08.2011 13:08
Antworten