Gemüse
Vorspeise
Vegetarisch
Suppe
warm
gebunden
kalorienarm
fettarm
Winter
Herbst
gekocht
Lactose
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Kürbis-Möhren-Suppe mit Chili und Koriander

Durchschnittliche Bewertung: 4.3
bei 18 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 18.07.2011 296 kcal



Zutaten

für
300 g Kürbisfleisch, rotfleischig
200 g Möhre(n)
100 g Zwiebel(n), rot
2 kleine Chilischote(n), rot
3 Knoblauchzehe(n)
2 EL Öl
1 ½ Liter Gemüsebrühe
Koriandergrün
Salz
200 g Schmand, bei Bedarf

Nährwerte pro Portion

kcal
296
Eiweiß
5,21 g
Fett
25,10 g
Kohlenhydr.
12,80 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Kürbis schälen und halbieren. Die Kerne mit einem Löffel herauskratzen. Kürbisfleisch in große Würfel schneiden. Möhren schälen und ebenfalls in Würfel schneiden. Zwiebeln abziehen und fein würfeln. Chilischoten abspülen, abtrocknen, entkernen und in feine Ringe schneiden. Knoblauch abziehen und durch eine Knoblauchpresse drücken.
Die vorbereiteten Zutaten in 2 EL Öl andünsten, Brühe hinzugeben und 20-25 Min. gar kochen. Die Suppe pürieren. Koriander hinzugeben. Nach Belieben Schmand hinzugeben (mir war die Suppe sonst zu flüssig). Erneut pürieren. Weitere 10 Min. köcheln lassen.

Kalorienangabe ohne Verwendung von Schmand. Die Menge ist reichlich könnte auch für 6 Portionen reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schnucki25

schnell gemacht und sehr lecker. LG

14.01.2019 19:15
Antworten
Parmigiana

Hallo, leckere Suppe und leicht gemacht. Alles andere wurde schon gesagt: weniger Wasser, kein Schmand, damit sich der volle Geschmack der aromatischen Zutaten entfalten kann. Danke und Grüße parmigiana

12.01.2019 19:03
Antworten
Kucki232

Sehr lecker. Anstelle von Schmand habe ich leichten Frischkäse genommen. 4 Sterne

12.12.2018 12:15
Antworten
GourmetKathi

Sehr lecker! Ich habe ebenfalls weniger wasser verwendet! LG Kathi

08.10.2014 18:04
Antworten
KarinS1975

Ich hab die Suppe heute gegessen und fand sie sehr lecker. Allerdings habe auch ich die Wassermenge stark reduziert. Habe einen Liter abgemessen und am Ende nur einen halben Liter zugefügt. Ich mag diese Variante lieber, als die mit Kokosmilch, da sie fettärmer ist, wenn man den Schmand reduziert oder fettarm ersetzt. LG Karin

26.09.2014 19:30
Antworten
zwetschgendatschi08

Die Suppe war einfach perfekt. Ich habe die Wassermenge allerdings auch sehr reduziert, fast halbiert. Also wer die Suppe eher dickflüssig mag, kann die Wassermenge meiner Meinung nach fast halbieren. Nachgießen kann man ja immer noch :-) Ansonsten super einfach und super lecker, sehr zu empfehlen!

26.08.2014 15:48
Antworten
patty89

Hallo Frau Antje, eine sehr leckere Suppe. Meinem Mann und mir hat es sehr gut geschmeckt und es wird diese Suppe auch wieder geben. Ich hatte noch selbergemachte Fleischbrühe übrig, die ich genommen habe. Das war ca. 1 Liter und hat perfekt gepasst, um eine cremige Suppe zu erhalten. Ich hatte kein Koriandergrün und habe ein paar zerstoßene Körner verwendet. Chillischoten waren ebenfalls keine Frischen da, deshalb habe ich selbergemachte Chilli-Paste genommen und weiße Zwiebeln anstatt Rote. Das hat sehr gut gepasst. Vielen Dank für das leckere Rezept. Liebe Grüße Patty

29.06.2013 10:19
Antworten
fini123

Hallo! Aufgrund der Vorbemerkungen habe ich gleich nur einen 3/4 Liter Brühe dazugegeben (ich mag gern eine richtig dicke Suppe) ^^ Statt Chilischoten und Koriander hatte ich getrocknete Chiliflocken (1/2 TL) und Petersilie. Dazu ein Klecks Saure Sahne, das passte prima. Sehr lecker war's, dankeschön! LG, Fini

02.10.2011 14:26
Antworten
gabipan

Hallo! Ich habe auf 450g Kürbisfleisch, 325g Karotten und 120g Zwiebeln nur 1 1/4l Gemüsebrühe genommen, trotzdem war die Suppe dann noch um einiges zu flüssig. Deshalb habe ich dann ca. 150g Creme fraiche daruntergemixt, geschmacklich hat sie uns aber vorher noch etwas besser geschmeckt. Da ich kein Koriandergrün hatte, habe ich gemahlenen dazugegeben. LG Gabi

27.09.2011 19:46
Antworten
ManuGro

Hallo Frau Antje, heute gab es bei uns diese sehr leckere Kürbissuppe. Ich habe allerdings nur mit 1 Liter Brühe aufgegossen. So war die Suppe nicht zu flüssig und hat genau gepasst. Mehr würde ich auf keinen Fall nehmen. Schmand habe ich keinen mehr in die Suppe gerührt. Zum Servieren habe ich noch einen Klecks Creme double auf die Suppe gegeben. Danke für das tolle Rezept. Fotos sind schon unterwegs. LG ManuGro

26.09.2011 18:57
Antworten