Kirschdessert spezial


Rezept speichern  Speichern

mit Süßkirschen und Likör

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 17.07.2011



Zutaten

für
500 g Süßkirschen
200 g Sahne, (Obers)
500 g Quark, (Topfen)
1 Pck. Vanillezucker
2 cl Sirup, (Hollersirup)
3 TL Zucker
100 g Löffelbiskuits, (Biskotten)
n. B. Likör, (Schoko- oder Kaffeelikör)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 25 Minuten
Die Süßkirschen entsteinen (einige zur Garnierung beiseitelegen).
Obers steif schlagen. Topfen mit Vanillezucker, Zucker und Hollersirup verschlagen, steifen Obers unterheben. Die entsteinten Kirschen darunter rühren.
Biskotten in grobe Stücke brechen.

Schälchen bereitstellen, in jedes zuunterst eine Lage Biskottenbrösel geben, darauf etwas Likör verteilen. Eine Lage Kirschcreme darauf, wieder etwas Likör obenauf und als Garnierung eine Kirsche draufsetzen.
Mit allen Schälchen so verfahren! Im Kühlschrank etwa 2 Stunden durchziehen lassen!

Man kann auch größere Gläser nehmen und in mehreren Schichten anrichten - also Brösel, Creme, Brösel und wieder Creme usw...

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sterneköchin2011

Hallo, da es beim Obsthändler überraschenderweise noch schöne dunkle Kirschen gab, habe ich sofort zugegriffen und dieses Dessert gemacht. Die Kirschen wurden nach dem Entsteinen in Viertel geschnitten, so kann man sie besser löffeln, finde ich. Sirup hatte ich nicht, stattdessen etwas Kirschwasser. Sehr lecker. LG von Sterneköchin2011

31.08.2019 14:35
Antworten
Estrella1

Hallo Silke! Ich habe mit den letzten eigenen Kirschen dieses leckere Dessert zubereitet. Statt Schokolikör kam eine Schokosauce zum Einsatz. LG Estrella

07.08.2019 20:00
Antworten
dbarby

sehr geiles Rezept. hab allerdings die Keksmenge verdoppelt, weil mir das Verhältnis Keks: Masse etwas unrund war. Ich habe auch Amarettini verwendet und fand die Kombination himmlisch. Der Besuch war restlos begeistert. Danke für diese Idee

09.07.2018 21:00
Antworten
Fluse13

Hallo Silke, ein sehr leckeres Dessert! Vom Geschmack her super, werde aber versuchen, das Ganze künftig etwas "leichter" zu machen. Wir empfanden es als recht mächtig (obwohl ich schon Magerquark und Cremefine anstatt "richtiger" Sahne verwendet habe), sodass ich beim nächsten Mal mit Naturjoghurt, Quark und Cremefine ausprobieren werde. Sirup hatte ich keinen, daher habe ich einfach ein paar Spritzer Kirschwasser verwendet. Dafür gab es obendrüber Schokosirup (den aus der gelben Hasenflasche) mit Kaffeelikör verrührt. Danke für das sündige Rezept ;-). Foto ist unterwegs. GLG, Birgit

29.07.2012 12:49
Antworten
gabipan

Hallo Silke! Leider haben wir keine frischen Kirschen mehr, deshalb gab es das Kirschdessert mit selbst eingelegten Schattenmorellen aus dem Glas. Biskotten wurden mit Kompottsaft, gemischt mit Kirschlikör (ebenfalls aus Eigenproduktion) getränkt, oben drauf kam noch Schokosauce, auch noch mit diesem Likör schön verlängert. Hat uns ganz prima geschmeckt, besonders da das Verhältnis Topfen-Sahne einmal etwas figur- bzw. gesundheitsfreundlicher ist. Hollersirup hatte ich leider auch nicht, naja aber auch hier leistete der Likör gute Dienste ;-)) LG Gabi

23.07.2012 15:14
Antworten
angelika1m

Hallo, mmmh, das war lecker ! Ich habe aber keinen Sirup gehabt. In meine selbstgemachte Schokosauce gab ich einen guten Schuß Amaretto. LG, Angelika

14.07.2012 13:33
Antworten
mima53

Hallo, heute gab es auch bei mir dieses leckere Dessert mit herrlichen frisch knackigen Kirschen ... als Likör habe ich ein paar Löfferl von meinen Amarena Kirschen dazu gegeben - mmhh das war fein ein Bildchen ist unterwegs liebe Grüße Mima

09.07.2012 19:58
Antworten
mellie72

Meine Männer waren total begeistert und diese Nachspeise soll es nun öfter geben - mir war es allerdings ein wenig zu mächtig. Anstelle des Likörs habe ich eine Schokoladensoße zubereitet. Bilder sind unterwegs :-) LG mellie

07.07.2012 15:28
Antworten
bibibeate

Hallo Silke, ich habe meiner Familie heute dieses Dessert anstelle von Kuchen gemacht und Begeisterung pur geerntet. Weil ich noch einige andere Obstückchen von einem Obstteller übrig hatte, habe ich die kurzerhand zu den Kirschen aus dem Glas gegeben. Schokolikör hatte ich leider nicht, dafür aber selbstgemachten Karamelllikör. Wirklich nur lecker!!!!!! Danke dir fürs Rezepteingeben. LG Bibi

09.02.2012 18:19
Antworten
kleinehobbits

Liebe Bibi, schön, dass du dieses Dessert ausprobiert hast. Und besonders freut mich, dass es bei deinen Lieben so gut angekommen ist. Mit zusätzlichen Obststücken und Karamellikör war es ganz bestimmt ein Hochgenuß! Hab recht vielen Dank für dein Feedback und deine schöne Bewertung! LG Silke

09.02.2012 18:59
Antworten