Fleischpflanzerl in Sesamkruste


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

saftige Frikadellen, mit Sesam paniert

Durchschnittliche Bewertung: 2.67
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. simpel 17.07.2011



Zutaten

für
600 g Hackfleisch, gemischt
2 Gemüsezwiebel(n), klein gewürfelt
1 Zwiebel(n), rot, klein gewürfelt
1 Paprikaschote(n), rot, klein gewürfelt
1 Ei(er)
1 cm Ingwer, sehr klein gewürfelt
etwas Salz und Pfeffer
Knoblauch
Paprikapulver
Kräuter (Gartenkräuter), getrocknete
1 Schälchen Weizenmehl (Type 405)
2 Ei(er)
1 Schuss Milch oder Sahne
½ Schälchen Paniermehl
½ Schälchen Sesam
n. B. Sesamöl zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Das Hackfleisch mit dem Gemüse, dem Ei und den Gewürzen gut vermischen. Mit den Händen funktioniert das am besten, für die Hygiene am besten Einweghandschuhe tragen. Etwa 30 - 45 Minuten durchziehen lassen.

Aus der Masse kleine Kugeln formen. Diese dann platt drücken, um die Fleischpflanzerl zu formen.

Eine "Panierstraße" aus 3 Schälchen vorbereiten: Zuerst ein Schälchen Mehl, im 2. Schälchen die Eier mit Milch oder Sahne verquirlen. Im 3. Schälchen das Paniermehl mit dem Sesam mischen. Die Fleischpflanzerl zuerst im Mehl wenden, dann durch das Ei ziehen und zum Schluss in der Sesampanade wenden. Die Panade fest andrücken.

Nun die Fleischpflanzerl in dem Sesamöl ausbraten. Gewöhnlich Dicke brauchen ca. 8 - 10 Minuten. 4 - 5 Minuten pro Seite.

Diese Fleischpflanzerl sind dank des Gemüses supersaftig und auch knusprig mit der Panade. Dazu schmeckt ein selbst gemachter Kartoffelsalat sehr lecker.

Tipp: Am nächsten Tag übrige Fleischpflanzerl in eine Auflaufform geben. Gemüse nach Wunsch und eine Dose gehackte Tomaten oder Tomatensoße darüber verteilen. Das Ganze mit Käse bestreuen und überbacken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

selleriena

Kann ich nicht bestätigen. Ich verwende es immer und es wird nie bitter

22.04.2016 13:07
Antworten
löffelteufel

Sesamöl verwendet man nur für kalte Speisen. Beim braten bekommt es bitteren Geschmack.

21.04.2016 20:03
Antworten