einfach
Eintopf
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
klar
Resteverwertung
Rind
Schnell
Sommer
Suppe
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bunte Sommersuppe

leicht, gut vorzubereiten, schnell gekocht

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 14.07.2011



Zutaten

für
100 g Kohlrabi, geputzt und gewürfelt
100 g Lauch, geputzt und gewürfelt
100 g Möhre(n), geputzt und gewürfelt
100 g Blumenkohl, geputzt und gewürfelt
100 g Bohnen, grün, geputzt und gewürfelt
100 g Zuckerschote(n), in Streifen geschnitten
100 g Erbsen, geputzt und ausgepalt
100 g Knollensellerie, in Streifen
500 g Kartoffel(n), gewürfelt
¾ Liter Brühe
300 g Rindfleisch, gekocht und gewürfelt, oder 2 Mettwürste in Scheiben
Suppengewürz
Muskat
Salz und Pfeffer
evtl. Worcestersauce oder Maggi zum Abrunden
1 Bund Petersilie, gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
In der kochenden Brühe Suppengewürz, die Kartoffelwürfel und die verschiedenen Gemüse ca. 20 Min weichkochen. Dabei zuerst die mit der längsten Garzeit ins Wasser geben. (Hinweis: Bei den Discountern bekommt man das Gemüse auch als TK Sommergemüse - Mischung ). Bei Verwendung von Mettwürstchen diese in Scheibchen schneiden und ebenfalls mit in den Topf geben; oder separat braten und erst zum Schluss hineingeben.

Bei Rindfleisch als Einlage gibt man die Würfel erst zum Schluss in die Suppe zum Erhitzen.
Alles mit Pfeffer, evtl. Salz, Muskat abschmecken. Bei mir muss immer etwas Maggi dabei sein. Mit der Petersilie bestreuen und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Estrella1

Zuckerschoten habe ich weggelassen, mögen wir überhaupt nicht. Mettwurst kenne ich nicht, habe dafür eine Burenwurst in die Suppe gegeben. LG Estrella

04.04.2019 19:21
Antworten