Lammspieße auf Dürüm


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 14.07.2011



Zutaten

für
1 kg Lammfilet(s), oder Lammrücken
1 Zehe/n Knoblauch
1 TL Thymian
1 TL Chilipulver, mildes
1 TL Kreuzkümmel
2 TL Zucker
1 Schuss Orangensaft, reichlich
½ TL Salz
100 ml Olivenöl
2 EL Paprikamark, (scharf)
3 Limette(n)
1 große Tomate(n)
½ Gurke(n)
2 Zwiebel(n)
½ TL Chiliflocken
n. B. Petersilie, glatte
½ Zitrone(n)
8 Stück(e) Fladenbrot(e), (Dürüm)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 45 Minuten
Lammfleisch würfeln und mit dem Knoblauch (gepresst), Thymian, Chilipulver, Kreuzkümmel, Zucker, O-Saft, Salz, Hälfte des Olivenöls und Paprikamark gut durchmischen und am besten über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.
Wer keine Zeit hat, kann es auch gleich weiterverarbeiten. Aber je länger es ziehen kann, desto besser schmeckt es.

Spieße bereit legen, Holzspieße evtl. in Wasser legen. Tomate und Gurke in ca. 1x1 cm große Stücke würfeln. Zwiebel schälen und in Halbringe schnippeln. Petersilie klein hacken. Zitrone auspressen und über das Tomaten-Gurken-Zwiebel-Petersilie-Gemisch gießen. Das Gemisch salzen und andere Hälfte vom Olivenöl dazugeben, gut durchmischen. Die Limetten heiß abwaschen, trocknen. Die Enden dünn abschneiden und in etwa 16 Stücke schneiden. Das Fleisch abwechselnd mit der Limette auf die Spieße tun. Ich nehme Metallspieße, weil sich die Schale der Limetten dann besser durchbohren lässt. Auf den Holzspießen knicken die Spitzen ein.

Die Spieße grillen, den Dürümfladen leicht erwärmen, das Fleisch hinein geben (bei mir passen 1 bis 1 1/2 Spieße in ein Dürüm), die Tomaten-Gurken-Mischung darauf geben, einrollen und servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nessi1964

Tolles Rezept. Habe es heute gemacht, das Fleisch über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen und dann mit der Limette in der Pfanne gebraten. Sehr lecker,😃wird bei uns jetzt öfters auf den Teller kommen.

22.03.2020 21:50
Antworten
Kochfee_s

Die mitgegrillte Limette nicht mitessen. Sie ist nur Geschmacksgeber.

26.08.2011 21:22
Antworten